19.03.2021 - 14:08 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Osterhasensuche mit der Familie in der Heusterz

Das Kinderbibelwochen-Team der Evangelischen Kirchengemeinde Tirschenreuth lädt während der Osterferien zur Familienschnitzeljagd

Kathrin Feil und Dagmar Franz (v. li.) vom Kinderbibelwochen-Team freuen sich über viele junge und junggebliebene Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Schnitzjagd in der Heusterz. Sie haben in der Heusterz extra eine schöne Tour ausgesucht, auf der die Ralley stattfinden wird.
von Ulla Britta BaumerProfil

Das Kinderbibelwochen-Team der Evangelischen Kirchengemeinde Tirschenreuth lädt während der Osterferien zur Familienschnitzeljagd ein. Und sorgt dabei trotz Corona für Abwechslung in den kommenden Tagen. Wer auch beim Osterurlaub daheim mit der Familie, der Oma oder Tante und Onkel lustige Abenteuer erleben will, braucht sich nur auf das Angebot der Evangelischen Kirchengemeinde einlassen.

Jeder kann teilnehmen

Das Kinderbibelwochen-Team hat sich Wochen vor Ostern viel Gedanken gemacht, was den Buben und Mädchen Freude machen würde. Am Ende hat man sich auf eine Familienschnitzeljagd geeinigt, die es in sich hat. Teilnehmen kann jeder während der Dauer vom 26. März bis 11. April. Und damit ist wirklich jeder gemeint, denn in der Vorankündigung steht ausdrücklich "Kinder, Familien und Junggebliebene".

Dr.Stefanie Schön ist auf Dauer Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde

Waldsassen

Vor dem Start sind einige Vorbereitungen nötig. Zuerst heißt es, sich die Schnitzeljagd-App "Actionbound" herunterladen und dann den Bound "Osterrallye Tirschenreuth" starten. Es geht auch bequemer: Einfach den dazugehörigen QR-Code scannen. Schon geht die Schitzeljagd los, die Bewegung, Spiel, Spaß, Rätsel, Familienerlebnis und am Ende auch einen Preis verspricht.

Osterbotschaft ein Thema

Das Angebot des Kinderbibelwochen-Teams der Evangelischen Kirchengemeinde Tirschenreuth richtet sich wirklich an alle Familien. Das Team hat eine Tour durch die Heusterz entworfen, während deren Verlauf die Familien Aufgaben erfüllen und Rätsel lösen dürfen. "Top secret", schmunzelt Pfarrsekretärin Dagmar Franz zum Inhalt der verschiedenen Stationen. Würde sie jetzt zu viel verraten, wäre der Osterspaß keine Überraschung und Herausforderung mehr. Natürlich, sagt sie dann dennoch ganz geheimnisvoll, sei Ostern und die Osterbotschaft ein Thema.

Preis als Belohnung

Ganz nach den Coronaregeln kann jede Familie für sich an den Start gehen. Gelegenheiten gibt es während der Osterferien gewiss mehr als genug. Am Start, berichtet Dagmar Franz weiter, stünde eine Tasche mit Gegenständen bereit, deren Gegenstände unterwegs benötigt werden. "Selbstverständlich dürfen sich die Kinder am Schluss auf einen Preis freuen", fügt die Pfarrsekretärin an.

Nicht nach dem GPS-Pfeil richten

Der Bound, verspricht Dagmer Franz weiter, werde pünktlich zu Beginn der Ferien am 26. März unter dem Namen "Osterrallye Tirschenreuth" zu finden sein. Dagmar Franz rät den Familien, bei größeren Kindern jedem falls möglich ein Handy mitzugeben. Weil so die Schnitzeljagd doppelt Gaudi mache. Die Akkus sollten gut geladen sein und der Bildschirmschoner ausgeschaltet. "Nicht nach dem GPS-Pfeil richten, da der Empfang in der Gegend schlecht ist. Schaut euch die beiliegende Karte an, hört die Texte und beachtet die eingefügten Bilder, der Weg ist leicht zu finden", bittet die Organisatorin alle Teilnehmer. Ihre nächste Bitte ist, sich an die vorgegebenen Regeln zu halten. Falls möglich wäre es ihr recht, wenn sich die Familien für die Schnitzeljagd während der Ferientage verteilen, damit nicht alle gleichzeitig losgehen. So könnten stark frequentierte Wege vermieden werden. Das KiBiWo-Team und die Pfarrerin freuen sich auf viele teilnehmende Familien und Junggebliebene.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.