12.09.2021 - 15:33 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

So geht es bei den Corona-Impfungen im Landkreis Tirschenreuth weiter

Sonder-Impfaktionen, Drittimpfungen und Auslastung des Impfzentrums im Landkreis Tirschenreuth: Fabian Polster von der Pressestelle des Landratsamts und BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl beantworten aktuelle Fragen rund ums Impfen.

Für die nächsten Tage sind weitere Impf-Sonderaktionen im Landkreis Tirschenreuth geplant.
von Martin Maier Kontakt Profil

Wie wurden die bisherigen Impf-Sonderaktionen im Landkreis angenommen?

Die Sonderaktionen wurden sehr gut angenommen. Teilweise hat der Besuch die Kapazitätsplanungen an die Grenzen gebracht. So konnten viele Menschen erst- oder zweitgeimpft werden. Daher sind wir sehr zufrieden mit den Aktionen.

Sind weitere Sonderaktionen in den nächsten Tagen und Wochen geplant?

Ja. In der Woche vom 13. bis 19. September findet eine bundesweite Impfaktionswoche statt. Die Aktionen dafür haben wir bereits geplant, und unser Programm für die Aktion #HierWirdGeimpft wurde veröffentlicht (Hintergrundkasten).

Wie ist momentan das Impfzentrum ausgelastet?

Bis vor zwei Wochen hatten wir einen guten Zuspruch und eigentlich die ganze Zeit über Besucher im Impfzentrum. In der vergangenen Woche zeichnet sich ein Rückgang ab. Warum das so ist, können wir aber nicht sagen.

In den vergangenen Tagen gab es im Landkreis Tirschenreuth nicht sehr viele Coronafälle: Ist ein Zusammenhang zwischen Inzidenz und Impfbereitschaft feststellbar?

Dazu lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer etwas sagen bzw. wenn dann nur spekulieren. Es bleibt wichtig, die Menschen zur Impfung zu motivieren, um schwere Erkrankungen und weitere öffentliche Einschränkungen zu vermeiden. Dazu braucht es wahrscheinlich auch weiterhin gute Anreize. Nicht zuletzt deshalb wurden die regionalen Impfangebote wahrscheinlich recht gut angenommen. Anders ist es in den Testzentren, dort spürt man in der Testnachfrage deutlich, ob aktuell die 3G-Regel im Landkreis erforderlich ist oder nicht.

Dritte Impfung: Wie viele gab es bisher im Landkreis? Um welchen Personenkreis handelt es sich?

Bisher wurden im Landkreis 166 Drittimpfungen durchgeführt. Beim Personenkreis handelt es sich um Bewohner und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen und Personen über 80 Jahre und medizinische Kräfte, die ins Impfzentrum kommen.

Wie schauen die aktuellen Impfzahlen des Landkreises Tirschenreuth aus?

Impfungen im Landkreis Tirschenreuth gab es bisher 84 008 (Stand: 7. September). Diese teilen sich auf das Impfzentrum in Waldsassen (Erstimpfungen: 31 868, Zweitimpfungen: 29 214) und auf die Hausärzte (Erstimpfungen: 11 458, Zweitimpfungen: 11 468) auf. Die Impfquote bei den Erstimpfungen liegt somit bei 60,56 Prozent und bei den Zweitimpfungen bei 56,86 Prozent.

So läuft die Arbeit im Impfzentrum in Waldsassen ab

Waldsassen
Hintergrund:

Impfaktionen im Landkreis Tirschenreuth

  • Dienstag, 14. September: 9.30 bis 15.30 Uhr in Kemnath im Seeleitenpark, Impfung ab 12 Jahren mit dem Vakzin Biontech
  • Mittwoch, 15. September: 9.30 bis 15.30 Uhr in Wiesau an der Berufsschule, Impfung ab 12 Jahren mit dem Vakzin Biontech
  • Donnerstag, 16. September: 13 bis 19 Uhr im Vorbeifahren am McDonalds Mitterteich mit Biontech
  • Freitag, 17. September: 14 bis 21 Uhr Feierabend-Impfung im Impfzentrum Waldsassen mit Biontech oder Johnson & Johnson
  • Samstag, 18. September: 13.30 bis 20 Uhr in Tirschenreuth im Fischhofpark mit Biontech oder Johnson & Johnson
  • Sonntag, 19. September: 10.30 bis 18 Uhr in Tirschenreuth im Fischhofpark mit Biontech oder Johnson & Johnson

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.