22.05.2019 - 15:04 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Vereine zur Europassion einbinden

Zahlreiche Vertreter der Tirschenreuther Vereine kamen kürzlich zur Frühjahrsversammlung zusammen. Im Mittelpunkt stand der neue Vereinsbus und die Europassion 2020.

Franz Stahl (Podium, rechts), Werner Gleißner (stehend) und Vinzenz Rahn (Zweiter von links) bei der Vereinsvertreterversammlung im Blauen Zimmer des Kettelerhauses.
von Externer BeitragProfil

Über 120 Vereine sind in Tirschenreuth aktiv. Zahlreiche Vertreter sowie Bürgermeister Franz Stahl und seine beiden Stellvertreter Peter Gold und Norbert Schuller kamen auf Einladung des Beirats zur turnusmäßigen Frühjahrssitzung der Vereinsvertreter im Kettelerhaus zusammen. Wichtige Themen waren der aktuelle Kassenstand, Neuanschaffungen, kommende Veranstaltungen sowie die Europassion 2020.

Beiratssprecher Werner Gleißner informierte, dass die Vereinsrücklage 26 000 Euro betrage. Davon sollen 60 Festzeltgarnituren sowie zehn Stehtische im Wert von 8000 Euro gekauft werden. Die 40 ausgedienten Garnituren werden den Vereinen zu je 10 Euro zum Kauf angeboten. Allerdings erfolge die Abgabe nur in größeren Posten ab zehn Stück - und frühestens ab Juli.

Neuer Vereinsbus

Bürgermeister Franz Stahl rechnete in seiner Ansprache damit, dass sich die Vereinsrücklage nach dem nächsten Bürgerfest wieder auf rund 25 000 Euro erhöhen wird. Er regte an, vom Gewinn einen Betrag für eine Anschaffung für das Projektes "Zukunft StadtGrün" zur Verfügung zu stellen. Im Bereich der "Wäschbruck" könnten laut Stahl so zwei oder drei Plastiken mit Waschfrauen aufgestellt werden - verbunden mit dem Hinweis auf das ehrenamtliche Engagement der Tirschenreuther Vereine und ihrer vielen Mitglieder. Die Stadt würde demnächst einen konkreten Vorschlag machen. Stahl bat die Vereine aber auch um weitere Ideen.

Neben zahlreichen Terminen kündigte das Stadtoberhaupt auch die Indienststellung eines neuen Vereinsbusses am Montag, 27. Mai, an.

Infos für Stadtchronik

Des Weiteren nahm der Bürgermeister Bezug auf die neue Stadtchronik, die im 2020 erscheinen wird. Dort werden alle Vereine aufgeführt. Allerdings würde noch von einigen die benötigte Zuarbeit - Vereinsname, Gründungsjahr, Gründungsvorstand, aktueller Vorstand, Mitgliederzahl sowie eine kleine Auswahl an Fotomotiven - fehlen. Diese sollten schnellst möglich per E-Mail (poststelle[at]stadt-tirschenreuth[dot]de) gesandt oder direkt im Rathaus an Peter Geyer oder Beate Heinrich übergeben werden.

Vinzenz Rahn, Europassion-Beauftragter der Stadt, berichtete von seiner Fahrt nach Frankreich, wo er kürzlich gemeinsam mit stellvertretendem Bürgermeister Peter Gold die Europassion-Statue übernommen habe. Damit sei Tirschenreuth mit seiner neu inszenierten Passion nun auch offiziell Gastgeberstadt der Europassion 2020, die im kommenden Jahr im Kettelerhaus gespielt werde.

Vereine erhielten beim Kauf von mindestens 10 Eintrittskarten einen Rabatt von 10 Prozent, erklärte Rahn. Sein Wunsch wäre, so der Sprecher weiter, dass auch die Vereine das Thema Passion aufgreifen und in Form von besonderen Aktionen aktiv begleiten würden. Denn ein Großereignis dieser Art werde es in Tirschenreuth auf absehbare Zeit nicht mehr geben. Im April 2020 würden dann viele Gäste aus ganz Europa erwartet. "Dann findet in Tirschenreuth ein international besetzter Fachkongress statt." Gesucht werden auch noch Gastgeber, die den Teilnehmern eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten. Gastgeber sollen sich per E-Mail melden (poststelle[at]stadt-tirschenreuth[dot]de).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.