25.11.2020 - 14:55 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

„Widersacher aller Liedermacher“ stellen Debütalbum vor

Auf der Silberhütte haben Matthias Wolf und die "Widersacher aller Liedermacher" im Sommer den Startschuss gegeben. Jetzt konnte das Debütalbum "Die Bris" vorgestellt werden.

Der aus Bärnau stammende Texter und Komponist Matthias Wolf (Mitte) hat mit seiner Band „Widersacher aller Liedermacher“ das Debütalbum „Die Bris“ herausgebracht. Mit allen Texten in Oberpfälzer Dialekt wurde unter anderem der „Preis für junge Kultur“ in Würzburg verliehen.
von Autor AWOProfil

Ein Oberpfälzer Musikstudent geht in seiner unterfränkischen Studienstadt Würzburg seinen Weg. Mit seiner Band "Widersachern aller Liedermacher" veröffentlichte der aus Bärnau stammende Texter und Komponist Matthias Wolf am 22. November das Debütalbum "Die Bris", an dem die Band eineinhalb Jahre lang gemeinsam gearbeitet hat. Der Startschuss zu dieser musikalischen Unternehmung fiel im vergangenen Sommer in seiner Heimat, auf der auf den Oberpfälzer Höhen liegenden Silberhütte. Dankenswerterweise durften die fünf jungen Männer mit endlosen Instrumenten, einer Vision und Unmengen von Technik ihren eigenen, ganz persönlichen Sound kreieren.

Neun Lieder erzählen vom Leben

Von da an wurde das Projekt detailverliebt, an verschiedenen bayrischen Orten, in Kirchen, Hütten und Studios, zusammen mit hochkarätigen Musikern, der Vollendung entgegengebracht. Was rauskam sind neun Songs, die - wie sollte es anders sein - eben vom Leben erzählen. Von Kindheit, Frauen, Bier und Gemüsebrühe, von Emanzipation und vom Aufbruch ins Unbekannte. Da sind Lieder, die der ganzen Welt den Mittelfinger zeigen und solche, die sie mit einem schulterzuckenden "Jamei" umarmen. Und vielleicht ist überall ein bisschen das stillzirpende, rauschende, endlose Oberpfälzer Hinterland zu hören.

Matthias Wolf spricht im Interview über seine neue Formation

Bärnau

Bayern 2-Heimatsound beschrieb ihre erste Single "Anamirl" als "eine Mischung aus dem Dada-Polka-Punk von 'Attwenger' und der coolen Sexyness von 'Bilderbuch'". Was der Band schmeichelt, aber noch lange nicht den Nerv der undefinierbar eigenwilligen Musik trifft, die auf dem Album "Die Bris" zu hören ist. Für diesen unverwechselbaren Ausdruck ihrer Musik wurden die aufstrebenden Newcomer diesen Sommer in ihrer gemeinsamen Studienheimat Würzburg mit dem "Preis für junge Kultur" ausgezeichnet - ein Preis, mit dem die Stadt ihre Talente alljährlich fördert.

Im Oberpfälzer Dialekt

Und das "obwohl" die Texte der Band allesamt im Oberpfälzer Dialekt erklingen, dem man, zugegeben, selten in einer solchen Kunstfertigkeit lauschen konnte. Texter Matthias Wolf verwandelt die oftmals ruppig erscheinende Sprache seiner Heimat, in sanfte Collagen aus Lauten, die mal Erinnerungen ans Englische oder Französische, mal fast afrikanische Klänge in sich tragen. Wer die "Widersacher" unterstützen will, kann sich per E-Mail an info[at]widersacher-aller-liedermacher[dot]de ein Album sichern.

Mehr über Matthias Wolf und seine Band "Widersacher aller Liedermacher"

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.