01.12.2019 - 12:48 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

„Es ist an der Zeit, dass eine Frau Landrätin wird“

Bündnis 90/Die Grünen sind die vierte Partei, die einen Landratskandidaten ins Rennen um die Nachfolge von Wolfgang Lippert ins Rennen schicken. Am Freitag nominierten die Mitglieder in Tirschenreuth Anna Toman mit großer Mehrheit.

MdL Anna Toman will als erste Frau Landrätin im Landkreis Tirschenreuth werden. Die 28-jährige Bärnauerin rechnet sich durchaus gute Chancen aus.
von Josef RosnerProfil

Bündnis 90/Die Grünen sind die vierte Partei, die einen Landratskandidaten ins Rennen um die Nachfolge von Wolfgang Lippert schicken. Am Freitag nominierten die Mitglieder im "Seenario" Anna Toman mit großer Mehrheit. In geheimer Wahl waren von 29 Stimmberichtigen 24 für die 28-Jährige. 3 waren dagegen, 2 enthielten sich der Stimme.

Heidrun Schelzke-Deubzer freute sich, dass die Grünen im Landkreis schon bald selber einen Saal füllen, so stark war der Besuch. Auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien gab die Kemnatherin als Ziel bei den Kreistagswahlen an, die Zahl der Mandate von bisher drei zu verdoppeln. Der gleichberechtigte Kreisvorsitzende Fabian Neuser merkte vor Wahl der Landratskandidatin an, dass bei den Grünen das Frauenstatut gelte, wonach auf der Liste jede ungerade Zahl mit einer Frau zu besetzen ist (Bericht folgt).

Landkreis in Aufbruchstimmung

Toman stellte sich den 29 Mitgliedern vor. Die Bärnauerin ist seit 2018 Landtagsabgeordnete sowie Realschul- und Mittelschullehrerin. "Die Menschen vertrauen darauf, dass wir Grüne die Zukunft positiv gestalten."

Auch der Landkreis sei in Aufbruchstimmung. "Die Menschen erwarten, dass der Mief abgeschüttelt und wieder Leben in das politische Geschehen kommt." Der Landkreis solle mutiger Vorreiter und zugleich zuverlässige Heimat sein. Die Landratskandidatin rief dazu auf, den Klimaschutz und die Energiewende vor Ort mit Leben zu erfüllen. Es brauche ein neues Klimaschutzkonzept und einen -manager. Auch der Landkreis müsse zur Energiewende beitragen und geeignete Flächen für Windkraftanlagen ausweisen. Wichtig sei hier, dass die Wertschätzung vor Ort bleibe. "Ich will nicht, dass sich die Investoren die Taschen voll machen."

Weiteres Ziel ihrer Arbeit sei, die Jugend mehr und mehr in den politischen Prozess mit einzubinden. Sie wünsche sich ein Jugendparlament mit eigenem Budget, damit die Jugend die Grundsätze einer Demokratie kennenlernt. Zum Volksbegehren "Rettet die Bienen" sagte sie, dass diese Aufgabe nicht allein auf den Schultern der Landwirte abgeladen werden dürfe. Sie setzte sich für den Erhalt kleinbäuerlicher Strukturen, einen sparsamen Umgang mit der wertvollen Ressource "Fläche" und attraktive Ortskerne ein.

Zukunft mitgestalten

Der Landkreis Tirschenreuth habe seit 1945 nur männliche Landräte gehabt. "Wir sind jetzt in 2019 angekommen. Ich bin der festen Überzeugung, dass es an der Zeit ist, das eine Frau das Amt übernimmt."

Toman rief die Frauen dazu auf, sich nicht länger von Männern regieren zu lassen, sondern selber aktiv die Zukunft des Landkreises zu gestalten, "auch weil hier Frauen leben".

Die beiden Kreisvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Heidrun Schelzke-Deubzer und Fabian Neuser, gratulierten Landtagsabgeordneter Anna Toman (Mitte) zur Ernennung als Landratskandidatin. Toman will erste Landrätin im Landkreis Tirschenreuth werden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.