25.06.2020 - 17:03 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Zwei Jungstörche im Nest

Beim Storchenpaar, das sich heuer im Horst auf dem Dach des Tirschenreuther Pfarrhauses niedergelassen hat, hat sich Nachwuchs eingestellt. Zwei Jungvögel

Zwei Jungvögel sitzen mit dem Mutter-Storch im Horst auf dem Dach des Pfarrhauses. Unter dem kleinen Storchen in der Bildmitte liegt noch ein Ei, aus dem kein Junges geschlüpft ist.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Während die bisher angestammten Nester im Stiftland meist verwaist sind und sich Friedenfels laut Storchenfreund Karl Berr seit Jahren leider ohne Erfolg um eine Storchenansiedelung bemüht, ist der Tirschenreuther Horst auf dem Dach der des Pfarrhauses wieder besetzt. Inzwischen hat sich Nachwuchs beim Storchenpaar eingestellt. Zwei Jungstörche betteln um Futter. Aus einem dritten Ei ist kein Storchenjunges geschlüpft, dafür entwickeln sich die beiden kleinen Störche prächtig. Die Jungen trainieren schon fleißig ihre Flügel.

Storchenfreund Karl Berr sorgt sich dennoch um die Tirschenreuther Störche: "Nur wenn die nestnahen Feuchtflächen erhalten und Wiesen in diesem Bereich ökologisch bewirtschaftet werden, findet der Storch genügend Nahrung um seinen Nachwuchs groß zu bringen." Tirschenreuths Natur wäre laut Berr ärmer, wenn die Störche ausblieben.

Die Storchen per Webcam beobachten:

Die Kreisstadt ist der einzige Ort im Landkreis, an dem sich jedes Jahr ein Storch niederlässt:

Tirschenreuth
Einer der Jungvögel trainiert schon fleißig seine Flügel.
Von unten sieht man nur die Storchenmutter, die auf die zwei Jungen im Nest aufpasst.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.