17.08.2018 - 17:24 Uhr
Traßlberg bei PoppenrichtOberpfalz

Auch 28. Auflage ein Erfolg

Vier Tage lang schallt es über den Dorfplatz "Oh Kirwa lou niad nou!". Durch durch das gewohnt gute Zusammenspiel von Feuerwehr, Kirwaleit und vieler anderer Helfer wird auch die 28. Auflage der Traßlberger Kirwa ein Erfolg.

34 Meter hoher Kirwabaum

(exb) Den Auftakt machte auf dem Festplatz und im Zelt traditionell bereits am Freitag das Schlachtschüsselessen, bei dem D'Boazn Briada für die typische musikalische Stimmung sorgten. Die Besucher waren von den Darbietungen richtig angetan.

Nachdem am Samstag der 34 Meter hohe Kirwabaum, gestiftet von Wolfgang Birner aus Altmannshof, mit Schwalben und Muskelkraft in die Höhe gestemmt worden war, folgte am Sonntag der Höhepunkt: Nach dem Gottesdienst an der Dorfkapelle und dem gut besuchten Mittagessen ermittelten die 20 Kirwapaare beim Austanzen um den Baum mit der Birgl Musik das neue Oberkirwapaar. Es heißt Daniel Auers und Julia Grabinger. Für einen gemütlichen Ausklang des Kirwasonntags sorgten die Heidirln.

Am letzten Kirwatag trieb schließlich am Montag noch der Kirwabär wie all die Jahre sein schwärzendes Unwesen im "alten Dorf". Am Abend heizte die Band Sakrisch dem Gästen zum Finale nochmal richtig ein.

Daniel Auers und Julia Grabinger

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp