13.11.2018 - 17:35 Uhr
TrausnitzOberpfalz

Der Bürger gestaltet

Einen neuen Weg der Bürgermitarbeit beschreitet die Gemeinde Trausnitz. Engagierte Bürger sollen gemeinsam Vorschläge erarbeiten, die dem Gemeinderat bei der Entscheidungsfindung unterstützen.

Der Vereins- und Ehrenamtsdialog war bereits im ersten Anlauf ein voller Erfolg. Bürgermeister Martin Schwandner hatte alle Hände voll zu tun, alle Anregungen und Vorschläge auf die Reihe zu bringen.
von Richard BraunProfil

Auf den Weg zu einer familienfreundlichen Kommune hat die Gemeinde in den letzten Jahres Vieles auf den Weg gebracht und verwirklicht. „Dies ist kein Grund, jetzt stehen zu bleiben und sich auszuruhen, sondern der Blick muss weiter in die Zukunft gerichtet werden“, war für Bürgermeister Martin Schwandner Motivation, mit engagierten Bürgern über die zukünftige Richtung der Gemeinde zu sprechen. Extra für diesen Zweck hat der Bürgermeister einen Vereins- und Ehrenamtsdialog ins Leben gerufen. Engagierte Bürger waren aufgerufen, gemeinsam Vorschläge zu erarbeiten, wie es in der Gemeinde weitergehen könnte und was geändert oder verbessert werden sollte. Grundlage war dabei das Leitbild der Gemeinde mit seinen vier tragenden Säulen.

Bereits im ersten Anlauf folgten 32 Bürger der Einladung in den historischen Rittersaal der Burg. Über fünf Stunden diskutierten die Teilnehmer über die verschiedensten Themen – eine Vorgabe gab es nicht ‒ und brachten ihre Vorschläge zu Papier. Damit die Sache übersichtlich blieb und auch jeder zu Wort kam, wurden die Teilnehmer in vier Gruppen eingeteilt, die unabhängig voneinander ihre Vorschläge erarbeiteten. Im ersten Schritt ging es darum, die Stärken und Schwächen der Gemeinde aufzuzeigen und die Möglichkeiten und Risiken zu bewerten. Im zweiten Schritt waren dann konkrete Maßnahmen zu definieren und die Möglichkeit der Umsetzung zu bewerten. Ein erstes Ergebnis wird in der Bürgerversammlung am 22. November im „Das Landhaus“ vorgestellt.

In den Arbeitsgruppen wurde intensiv über die weitere Entwicklung der Gemeinde diskutiert. Kein Thema wurde ausgelassen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.