24.03.2020 - 09:10 Uhr
Tremmersdorf bei SpeinshartOberpfalz

Bester Kfz-Mechatroniker auf Innungsebene

Dem Schulbesten der Europa-Berufsschule Weiden im Ausbildungsberuf des Kfz-Mechantronikers folgte für den Tremmersdorfer Matthias Diepold eine weitere Ehrung als Prüfungsbester im Bereich der Kfz-Innung Regensburg.

Nach der Auszeichnung als Schulbester der Europa-Berufsschule Weiden im Ausbildungsberuf des Kfz-Mechatronikers freut sich Matthias Diepold mit seinem Vater und Lehrherrn Andreas Diepold über die Ehrung der Kfz-Innung Regensburg. Wegen der Corona-Krise gibt es keinen Festakt in der Bezirkshauptstadt. Stattdessen dürften die Firmenchefs die Urkunden überreichen.
von Robert DotzauerProfil

Vorstandsvorsitzender Rudolf Angerer nannte die Ergebnisse der Gesellenprüfung des 20-jährigen Jugendspundes aus dem Creußendorf überragend und bezeichnete die Leistungen eine gute Grundlage für die weitere berufliche Karriere. Im Automobilbereich seien Fachleute mit großem Know How gefragte Leute, so der Vorstandsvorsitzende. Wegen der Corona-Krise verzichtete die Innung des Kfz-Gewerbes auf eine große Feier in Regensburg. Stattdessen wurden die Lehrherrn beauftragt, ihren Kfz-Meistern von morgen die Urkunden zu überreichen. Dass Andreas Diepold als Vater des Prüfungsbesten diese Aufgabe zuviel, freute den Chef des Autohauses Diepold in Tremmersdorf riesig. Mit der Auszeichnung des jungen Gesellen verband die Innung auch eine Ehrung an den Kfz-Meister-Fachbetreib in Tremmersdorf für die vorbildliche Ausbildung des Berufsnachwuchses.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.