Die Kraft der Pferd-Mensch-Beziehung

Einen außergewöhnlichen Kurs bietet der Reit- und Fahrverein Trevesenhammer seinen Mitgliedern an. Peter Daxer, bekannt als Pferdeflüsterer, schaut hierzu vorbei.

Die Kursteilnehmer mit Peter Daxer.
von Autor TWGProfil
Mit Pfeil und Bogen.
Die Reiter geben ihr Bestes.
Peter Daxer gibt wichtige Tipps an die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Trevesenhammer.

Peter Daxer aus Laugna, im Landkreis Dillingen an der Donau, ist ein sehr bekannter Referent, Trainer, Seminarleiter und Buchautor. Er gibt Führungsseminare, Seminare für Menschen und Pferde, hält Vorträge und Einzelcoachings. Jahrelang war er als Pferdetrainer in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich unterwegs. Inzwischen sieht er sich als Türöffner und Wegbegleiter, vom Pferdeflüsterer zum Experten für Führungskräfte. Auch ein Buch von ihm ist im April 2018 erschienen, mit dem Titel "Die Kraft der Pferd-Mensch-Beziehung".

Laut Peter Daxer ist die Pferdeausbildung im schlechtesten Fall einfach nur auf bestimmte Verhaltensweisen Abrichten der Pferde. Dies ist nicht genug, sagt Daxer, denn Pferd und Mensch bilden eine Einheit. Dem Pferd und sich selbst Zeit und Freiraum zu geben, weg von Angst, Dominanz und Kontrolle, hin zu Spaß, Motivation und Respekt. Das führt laut dem erfahrenen Pferdetrainer zu einer harmonischeren Beziehung mit dem Pferd. Daxer verspricht, "wer das meistert, kommt auch gelassener und fröhlicher durch den Alltag".

An zwei Tagen, war der Referent bei den Mitgliedern vom Reit- und Fahrverein Trevesenhammer zu Gast. Der Kurs war bereits der dritte Aufbaukurs der Teilnehmer beim sogenannten "Pferdeflüsterer". Dieses Mal war Bogenschießen vom Pferd aus, Bestandteil des Kurses. Vier Mitglieder wagten sich an die schwierige Aufgabe.

Am Vorabend gab Peter Daxer einen Vortrag im Landgasthof Kastner, für die Mitglieder des Vereins. Der Titel des Vortrages war der gleiche wie bei seinem Buch, "Die Kraft der Pferd-Mensch-Beziehung". Schritt für Schritt von der Erziehung zur inneren Einheit, gab der bekannte Referent den Reitern wichtige Informationen. Die Schwerpunkte dabei sind: Verhaltensweise bzw. Psychologie des Pferdes, Wahrnehmung bzw. Empathie, die Atmung, die Körpersprache, die Geisteshaltung bzw. die mentale Gestaltung und zum Schluß natürlich Spiel und Spaß.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.