19.06.2019 - 16:44 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Radlerin bei Ursensollen von Auto erfasst

Die Radlerin vor ihr sei ganz plötzlich und ohne Handzeichen abgebogen: So schildert eine Autofahrerin einen Unfall, bei dem am Mittwoch bei Ursensollen eine 66-Jährige verletzt wurde.

Eine Radlerin ist am Mittwoch bei Ursensollen verunglückt. Die Frau ist offenbar ohne Handzeichen abgebogen und wurde deshalb von einem nachfolgenden Auto angefahren.
von Autor GFRProfil

Die 66-jährige Landkreisbewohnerin radelte am Mittwoch gegen 14 Uhr auf der Kreisstraße AS 4 von Ursensollen in Richtung Oberhof. Auf der abschüssigen Straße wollte sie dann kurz vor der Autobahnunterführung nach links zu einem Erdbeerfeld abbiegen. Dabei hat sie sich nach ersten Erkenntnissen weder umgesehen, noch ein Handzeichen gegeben.

Das spontane Abbiege-Manöver überraschte eine nachfolgende Polo-Fahrerin. Diese konnte deshalb nicht verhindern, dass sie die Radlerin seitlich von hinten erfasste. Die 66-Jährige stürzte und erlitt Knochenbrüche. Am Auto ging die Windschutzscheibe zu Bruch. Den Schaden am Polo dürfte bei rund 9000 Euro liegen.

Kreisbrandmeister Alexander Graf hatte gerade beruflich in der Nähe zu tun: Er hörte den Unfall, setzte einen Notruf ab und übernahm auch gleich die Erstversorgung der gestürzten Radlerin. Ihre Verletzungen waren nicht so gravierend, wie zunächst befürchtet. Das BRK brachte die Frau nach Amberg ins Klinikum St. Marien. Die Feuerwehr Ursensollen regelte den Verkehr und reinigte die Straße.

Der Schaden am VW Polo wird auf etwa 9000 Euro geschätzt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.