06.11.2019 - 17:19 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Unfall auf der A6: Lkw droht umzukippen

Auf der A 6 bei Ursensollen droht ein verunglückter Lastwagen zu kippen. Er muss mit einer Seilwinde gesichert werden. Dazu wurde eine Spur der Autobahn gesperrt.

Weil der Lkw gefährlich schräg über die Leitplanke hing, sicherte die Feuerwehr ihn mit Hilfe von Seilwinden.
von Heike Unger Kontakt Profil

Der Lastwagenfahrer war auf der Autobahn in Richtung Nürnberg unterwegs, als er am Mittwochnachmittag unmittelbar nach der Einfahrt Ursensollen von der Fahrbahn abkam und in der Leitplanke hängen blieb. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Sein Lkw blieb in gefährlicher Schräglage hängen. Da nicht auszuschließen war, dass er kippen würde, sicherten ihn die Rettungskräfte mit Hilfe von hydraulischen Seilwinden und Stahlseilen über ihre Feuerwehrautos.

In gefährlicher Schräglage fanden die Rettungskräfte den Lkw vor.

Im Einsatz waren das Technische Hilfswerk Amberg sowie die Feuerwehren aus Ursensollen, Ebermannsdorf und Amberg. Die Wehren aus Kümmersbruck und Haselmühl konnten auf der Anfahrt schon wieder umkehren: Sie waren zunächst alarmiert worden, weil man den Unfall in ihrem Zuständigkeitsbereich der Autobahn vermutet hatte. Das THW sperrte die Autobahn-Zufahrt bei Ursensollen. Daraufhin bildete sich schnell ein langer Stau auf der A6.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.