09.01.2019 - 12:07 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Ursensollener Sternsinger vertreten das Bistum

16 Ministranten aus der Pfarrei St. Vitus nahmen als einzige aus dem Bistum Eichstätt an der bundesweiten Eröffnung der 61. Aktion Dreikönigssingen teil.

Für den Instagram-Account des Bistums Eichstätt durfte ein Selfie der Ursensollener Sternsinger in Altötting nicht fehlen.
von Andreas Brückmann (brü)Profil

2600 Sternsinger kamen dazu nach Altötting, in die große Basilika St. Anna zur Aussendungsfeier mit Jugendbischof Stefan Oster, dem Bischof von Passau. Das Motto "Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit" macht auf die Schwierigkeiten, die Kinder mit Behinderung im Alltag haben, aufmerksam. Das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" unterstützt deshalb heuer Kinder in Peru besonders.

Oster forderte in seiner Predigt, dass beeinträchtigte Kinder und Jugendliche als Bereicherung gesehen werden sollten. Jugendpfarrer Wolfgang de Jong sprach von der größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Dem Wortgottesdienst und einem großen Sternsingerzug zum Rathaus folgte ein Mitmachprogramm. Die Ursensollener besuchten hier unter anderem das Panorama "Kreuzigung Christi" in Altötting und lösten dort gemeinsam ein Quiz. Im Workshop "Im Alltag mit körperlichen Einschränkungen" konnten sie sich unter anderem in einem Parcours auf Krücken oder im Rollstuhl versuchen. Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Gebet auf dem Kapellplatz. Bischof Stefan Oster übergab dann den Staffelstern an Sternsinger aus dem Bistum Osnabrück, in dem im Dezember die nächste bundesweite Aussendung erfolgt.

Die Sternsinger aus Ursensollen vertraten das Bistum Eichstätt bei der bundesweiten Aussendungsfeier in Altötting.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.