14.04.2019 - 13:28 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Vier Afghanen auf der B 299: Von Schleusern ausgesetzt

Hier waren Schleuser am Werk: Die Polizei hat auf der Bundesstraße 299 zwischen Amberg und Ursensollen am frühen Samstagmorgen vier Fußgänger aufgegriffen. Die Afghanen waren hier ausgesetzt worden.

Auf der B 299 zwischen Amberg und Ursensollen hat die Polizei vier Afghanen aufgegriffen: Sie wurden offenbar von einem Schleuser in einem Auto hierher gebracht und dann einfach an der Straße ausgesetzt.
von Heike Unger Kontakt Profil

Gegen 6.30 Uhr griff die Polizei auf der B299 zwischen Amberg und Ursensollen die vier auf - afghanischen Staatsangehörige ohne Ausweisdokumente. Bei einer Vernehmung mit einem Dolmetscher erfuhren die Ermittler, dass die vier Personen in einem Auto nach Deutschland geschleust worden waren. Was für ein Fahrzeug das war, ist nicht bekannt. Die Afghanen wurden dann im Bereich Ursensollen ausgesetzt.

Weil drei von ihnen erst zwischen 15 und 17 Jahre alt sind, wurden sie nach der Anzeigenaufnahme wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz in Jugendhilfeeinrichtungen im Landkreis untergebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.