02.09.2020 - 09:54 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Wildunfälle im Kreis Amberg-Sulzbach: Dachs und Rehe überfahren

Von vier Wildunfällen berichtet die Amberger Polizei: In der Nacht auf Mittwoch überführ ein Autofahrer bei Hohenkemnath einen Dachs.

In diesen Tagen häufen sich wieder Wildunfälle in der Region.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Einen Dachs überfuhr ein Autofahrer in der Nacht auf Mittwoch auf der Kreisstraße AS 15 bei Hohenkemnath. Am Auto entstand laut Polizei ein Schaden von mindestens 2000 Euro. Das Tier wurde getötet. Ein anderer Autofahrer hatte bereits am Dienstagmorgen auf der Kreisstraße AS 4 ein Reh angefahren. Das Reh überlebte wohl, der Zusammenprall hinterließ aber einen Schaden in Höhe von 2000 Euro am Wagen. Der Jagdinhaber wurde informiert, um das Tier zu suchen.

Ähnlicher Unfall in der Gemeinde Kümmersbruck: Auf der Staatsstraße 2165 wurde am Mittwochmorgen beim Industriegebiet Theuern ein Reh angefahren. An dem Auto entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro. Auch hier wurde der Jagdpächter verständigt, um das wohl schwer verletzte, flüchtende Wild zu finden. Auf der Kreisstraße AM 30 stieß im gleichen Zeitraum ein Audi-Fahrer mit einem Reh zusammen, das auf Höhe Krumbach die Fahrbahn kreuzte. Der Schaden muss hier noch geklärt werden.

Was tun, wenn Wildtiere vom Auto erfasst werden?

Neustadt an der Waldnaab
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.