07.11.2019 - 16:57 Uhr
VilseckOberpfalz

Aktion des Landwirtschaftsamts in Grundschule Vilseck: Pfannkuchenweg beschritten

Eine runde Sache ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht nur das Endprodukt, der Pfannkuchen, sondern die gesamte Schulmilchaktion an der Grund- und Mittelschule Vilseck. Ihr Name ist Pfannkuchenweg.

Bevor man den Pfannkuchenweg in Angriff nahm, versammelten sich die Beteiligten des Landwirtschaftsamts sowie der Grund- und Mittelschule Vilseck mit den Kindern. Mit dabei (hinten, von links): Jutta Forster (AELF) und Lehrerin Ricarda Kräuter.
von Rosi HasenstabProfil
Auch wenn statt Milch nur Wasser aus den Gummi-Eutern kommt, so haben die Schüler, angeleitet von Landwirtschaftsanwärter Sebastian Sollner, doch Spaß bei ihren Melkversuchen,

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Amberg (AELF) stieß bei seiner Suche nach Teilnehmern an dem Projekt bei Rektorin Petra Ligensa und Lehrerin Ricarda Kräuter auf offene Ohren. Gefördert durch das EU-Schulprogramm machten die sieben Grundschulklassen der zweiten bis vierten Jahrgangsstufe bei der Aktion mit. Mitarbeiter des Landwirtschaftsamts brachten den Kindern an den drei Stationen Milch, Mehl und Ei den Zusammenhang von Pfannkuchen und Landwirtschaft näher.

Unter dem Motto „Vom Bauernhof bis zum Teller – wie macht man Pfannkuchen?“ ging es an der ersten Station um die Milchproduktion der Kuh und die Vielzahl an Milchprodukten. Die Kinder konnten hier auch das Melken an Gummi-Eutern ausprobieren und hatten dabei großen Spaß. Danach erfuhren sie Wissenswertes über die einzelnen Getreidearten und quetschten oder mahlten Haferkörner zu Haferflocken und Mehl. Bei der dritten Station galt es, die Eier verschiedener Geflügelarten zu erkennen, zuzuordnen und entsprechend zu sortieren.

Höhepunkt des Pfannkuchenweges war der kulinarische Teil in der Schulküche, wo die Neuntklässler unter Anleitung von Hauswirtschaftslehrerin Edith Ruppert-Groher leckere Pfannkuchen zubereiteten und diese mit Apfelmus servierten. Fachoberlehrerin Jutta Forster vom AELF und Landwirtschaftsdirektor Engelbert Hollweck dankten der Schulleitung und den Lehrern für die engagierte Vorbereitung und die tatkräftige Unterstützung des Projekts. Rektorin Petra Ligensa versicherte, dass ihre Schule auch für weitere Aktionen dieser Art aufgeschlossen sei.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.