03.04.2019 - 15:39 Uhr
VilseckOberpfalz

Bahn saniert Gleise: Busse statt Züge zwischen Neukirchen und Vilseck

Künftig sollen die Züge hier wieder schneller fahren können. Deshalb wird die Bahnstrecke zwischen Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg und Vilseck saniert. Bis das erledigt ist, gilt für Passagiere: Schienenersatzverkehr.

Bei Fahrgästen nicht beliebt, aber bei Gleissanierungen nicht anders machbar: Ab Ostern bis August gibt es zwischen Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg und Vilseck Schienenersatzverkehr.
von Heike Unger Kontakt Profil

Die Bauarbeiten beginnen nach Ostern und dauern mehrere Monate: Ab Dienstag, 23. April, bis Freitag, 2. August, wird der Streckenabschnitt zwischen Neukirchen und Vilseck umfassend saniert, wie die Deutsche Bahn mitteilt: "Dabei wird auf knapp zwei Kilometern der Bahndamm auf Vordermann gebracht." Auch zehn Kilometer Schienen werden mit Großmaschinen und Umbauzügen erneuert. Ziel ist es laut Bahn, dass "künftig die Züge wieder mit höheren Geschwindigkeiten und auch mit Neigetechnik fahren können".

Die Bauarbeiten bringen allerdings bis zum Sommer Einschränkungen für die Passagiere mit sich. Im genannten Zeitraum müssen sie jeweils ganztägig einen Schienenersatzverkehr zwischen Neukirchen und Vilseck nutzen - mit geänderten Fahrzeiten. Die Regionalexpress-Züge werden zwischen Neukirchen und Vilseck durch Busse ersetzt.

In Vilseck warten die Züge auf die Busse und fahren bis zu 40 Minuten später nach Weiden/Neustadt (Waldnaab). In der Gegenrichtung fahren die Züge bis zu 40 Minuten früher von Neustadt (Waldnaab)/Weiden bis Vilseck, um dort die früher abfahrenden Busse zu erreichen.

Die Bahn weist die Fahrgäste darauf hin, "dass die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen". Im Bus können Fahrräder nur mitgenommen werden, wenn hier genügend Platz dafür ist: "Deshalb kann eine Beförderung leider nicht garantiert werden", heißt es vonseiten der Bahn.

Geänderter Fahrplan/Schienenersatzverkehr zwischen Neukirchen und Vilseck

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.