21.07.2020 - 12:34 Uhr
VilseckOberpfalz

Kein Stillstand beim TuS Vilseck

Die Corona-Pandemie machte dem TuS 1866 Vilseck schwer zu schaffen. Es ist die größte Einschränkung für den Verein seit dem Zweiten Weltkrieg. Dass ein Sportverein keinen Sport machen darf, hat sich kaum einer vorstellen können.

Dominik Gruber (links), Bianca Flügel (rechts) und Sarah Götz (nicht im Bild) von der Kinder- und Jugendgruppe der Taekwondo-Abteilung nehmen derzeit viele Kurzvideos für die Kinder auf, damit diese auch Zuhause weiter ihren Sport ausüben können.
von Redaktion ONETZProfil

Seit über 150 Jahren ist der TuS 1866 in Vilseck das Zentrum für den Sport. Kaum ein anderer Verein in der Region kann auf eine solch lange Geschichte zurückblicken, heißt es in einer Pressemitteilung. In allen fünf Sparten musste aufgrund des Lockdowns im März der Betrieb komplett eingestellt werden. Nicht nur Übungs- und Sportstunden sind ausgefallen, auch Turniere und viele andere Sportveranstaltungen. Auch der diesjährige Ehrenabend wird in der gewohnten Form nicht stattfinden können. Doch seit einigen Wochen können vereinzelt wieder Sportstunden abgehalten werden.

Als erste Sparte konnte Tennis wieder ein Stück Normalität erlangen. Auf den neu hergerichteten Tennisplätzen am Ziegelanger wird seit Mitte Mai wieder gespielt. Das freut Abteilungsleiter Hans-Hugo Klarner: „Viele Spielerinnen und Spieler übernachten schon gefühlt hier, weil sie fast täglich auf den Plätzen zu sehen sind.“ Die Tennisspieler hätten sich schweren Herzens dazu entschieden, an der aktuellen Saison nicht teilzunehmen, da zurzeit noch große Ungewissheit besteht, ob die Auflagen und Spielbedingungen umsetzbar und zumutbar sind. Für Nichtmitglieder besteht die Möglichkeit, über einen „Gastbeitrag“ die Plätze zu nutzen.

Deutlich schwerer haben es die Abteilungen Tischtennis und Badminton. Auch mit dem Eltern-Kind und Kinderturnen muss weiterhin pausiert werden. Sie alle sind zwingend auf die Sporthalle der Grund- und Mittelschule Vilseck angewiesen. Diese ist allerdings laut Auskunft der Stadt Vilseck bis mindestens Ende Oktober für den Vereinssport geschlossen.

Der „Radltreff“ ist seit ein paar Wochen auch wieder unterwegs. „Auch bei uns merkt man eine verstärkte Nachfrage. Unsere Mitglieder wollen wieder raus und sich aktiv bewegen“, so die Vorsitzende. Über eine so positive Rückmeldung erfreut sich auch die Nordic-Walking-Gruppe von Doris Gnan, denn auch sie darf wieder ihren normalen Sportbetrieb aufnehmen. Durch ihr großes Engagement bei der Suche nach einem Trainingsgelände konnte Susi Hiltel im Juni mit ihrer beliebten Sportstunde „TuS für dich“ wieder starten. Gesportelt wird hier aktuell auf dem Hartplatz der Sportanlange an der Schule Vilseck.

Bei den Taekwondo-Kampfsportlern geht es auch langsam wieder zum Normalbetrieb zurück. Seit Juni können die Erwachsenen und Jugendlichen wieder im Dojang in Schlicht trainieren. „Sehr schwierig gestaltet sich die Situation mit der Kindergruppe“, so deren Leiter Dominik Gruber. Die knapp 30 Kinder trainieren normalerweise in der Dreifachturnhalle in Vilseck. Damit aber der Kontakt zwischen dem Trainerteam und den Schülern aufrecht erhalten wird, bekommen die Schüler demnächst Videos damit sie Zuhause üben können. Die Eltern werden in den nächsten Tagen per Post darüber informiert.

In der ersten Sitzung des Vereinsausschusses war man sich einig, dass man diese schwere Zeit schaffen wird und alle Sparten zusammenarbeiten werden, um das Beste für den Verein und die über 750 Mitglieder zu erreichen. Man hat sich entschieden, aufgrund der langen Sportpause die Mitgliederbeiträge in diesem Jahr erst im Oktober einzuziehen. Alle aktuellen Auflagen, Kursangebote und Sportstunden werden laufend auf der Vereinshomepage (www.tusvilseck.de) aktualisiert.

Zur Homepage des TuS Vilseck

Auch die Sportler der DJK Ensdorf sind wieder aktiv

Ensdorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.