14.05.2021 - 09:19 Uhr
VilseckOberpfalz

Schnäppchen- und Flohmarktladen der Pfarrei Vilseck zeigt ein Herz für Tiere

Hans Weiß, der Leiter der Tierauffangstation in Kümmersbuch, bedankt sich bei Gudrun Quarder (links) und Veronika Pröls vom Schnäppchen- und Flohmarktladen Vilseck für die Spende.
von Rosi HasenstabProfil

Ein Herz für Tiere zeigten die Mitarbeiterinnen des Schnäppchen- und Flohmarktladens der Pfarrei Vilseck. Mit einer 500-Euro-Spende bedachten sie die Tierauffangstation „Das Nest“ in Kümmersbuch. Total überrascht war deren Leitet Hans Weiß, als Veronika Pröls und Gudrun Quarder ihm die Zuwendung überreichten. „Das Geld können wir sehr gut brauchen. Dafür werden wir für unsere Schützlinge wieder Tierfutter beschaffen“, sagte der geprüfte Tierexperte und führte die Besucherinnen durch die zooähnliche Anlage. Dabei wichen ihm Hund Gustl und Ziege Dörte nicht von der Seite. „Bis zu 200 in Not geratene Tiere werden jährlich bei uns abgegeben und von meinen sechs Helfern und mir, gegebenenfalls unter Hinzuziehung eines Tierarztes, versorgt und betreut. Dem Falken, der vor ein paar Tagen zu uns gebracht wurde, geht es gut. Er hat es geschafft, am Leben zu bleiben“, berichtete Weiß.

Sei Appell: Wenn man ein Wildtierbaby findet, sollte man dort zu belassen, wo es sei. „Es ist natürlich, dass sie alleine irgendwo hocken, weil die Eltern auf Nahrungssuche sind. Man soll nicht gleich meinen, sie müssten gerettet werden“, sagte er. Dies sei falsch verstandene Tierliebe.

Die private, jedoch staatlich anerkannte Auffangstation für Wildtiere und Exoten steht in guter Verbindung mit Vogelparks und Tiergärten in ganz Bayern sowie dem Tierheim Amberg. Interessierte Privatpersonen, die sich ein Tier zulegen wollen, können sich bei Hans Weiß (0172/8 22 69 53) melden. Das Gehege ist täglich geöffnet und kann unter Einhaltung der Corona-Vorschriften jederzeit besichtigt werden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.