23.04.2019 - 14:41 Uhr
VilseckOberpfalz

Stadt Vilseck ehrt oftmalige Blutspender

Bei einer Feierstunde im Sitzungssaal des Rathauses ehrte Bürgermeister Hans-Martin Schertl die Blutspender aus dem Bereich der Stadt Vilseck für ihre Bereitschaft, ihren Lebenssaft zur Rettung von Menschenleben abzugeben.

BRK-Kreisgeschäftsführer Sebastian Schaller (sitzend, rechts), Bürgermeister Hans-Martin Schertl (Mitte) und die Organisatorin Brigitte Ringelstetter (sitzend, Zweite von links) ehren die oftmaligen Blutspender bei einer Feierstunde im Vilsecker Rathaus.
von Redaktion ONETZProfil

Schertl betonte, dass man das Engagement der Geehrten nicht hoch genug bewerten könne, retten sie doch damit wildfremden Menschen das Leben. Und das nicht nur einmal, sondern seit vielen Jahren oder gar Jahrzehnten. Die Nachfrage nach Blut übersteige immer mehr das Angebot. Auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem sei bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Frischblut nicht funktionsfähig. Blut könne immer noch nicht künstlich hergestellt werden. Fast jeder Mensch sei mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen. Ein Motto des Blutspendedienstes laute daher "Arm her für die, die arm dran sind". Blutspenden sei geübte Solidarität und Hilfe für die Mitmenschen.

Der Bürgermeister äußerte seine Freude darüber, dass die Spendenbereitschaft in Vilseck vergleichsweise hoch sei. Zu Beginn der Aufzeichnungen der BRK-Ortsgruppe Vilseck im Jahr 1997 seien es 124 Spender gewesen. Deren Zahl sei im Laufe der Jahre kontinuierlich angestiegen und habe im Februar 2019 insgesamt 234 Spender erreicht, darunter 14 Erstlinge.

Die Leiterin des Blutspendedienstes Vilseck, Brigitte Ringelstetter, würdigte den Einsatz der Blutspender, die nach so vielen Jahren schon eine große Familie geworden seien. Seitdem die Blutspendeaktion in der Vilsecker Mehrzweckhalle durchgeführt werde, seien auch die räumlichen Voraussetzungen ideal. Ringelstetters Dank galt neben den Spendern besonders den ehrenamtlichen Helfern bei der Aktion.

Zwei Vilsecker wurden für jeweils 125-maliges Blutspenden ausgezeichnet: Monika Delert und Egid Weiß. Für 50 Mal wurden Christine Schedl, Barbara Stübe und Duane Beach geehrt. 25 Mal nahmen Karl Dotzler, Karl Fenk, Alexander Münch, Florian Schertl, Josef Stauber, Gerlinde Trummer und Roswitha Wismeth teil. Schertl, Ringelstetter und BRK-Kreisgeschäftsführer Sebastian Schaller überreichten ihnen allen Ehrennadeln, Urkunden und Geschenke.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.