11.04.2019 - 15:03 Uhr
VilseckOberpfalz

TuS Vilseck muss Vereinsheim sanieren

Mit rund 770 Mitgliedern ist der TuS Vilseck einer der größte Verein der Stadt. Trotz vieler Veranstaltungen steht er finanziell sehr gut da. Dies ist sehr wichtig, da demnächst das Vereinsheim saniert werden muss.

Einen neun Vorstand samt Spartenleitern und Ausschussmitgliedern wählen die Mitglieder des TuS Vilseck (von links, vordere Reihe): Elisabeth Püschel, Vorsitzende Cornelia Ruppert und Doris Gnan; mittlere Reihe (von links): Susanne Hiltel, Anja Schertl, Anna Kraus und Jessica Ruppert; dritte Reihe (von links): Wolfgang Püschel, Karl-Heinz Zimmek, Bürgermeister Thorsten Grädler, Matthias Reichl und Dominik Gruber; vierte Reihe (von links): Silvia Schmid, Norbert Schertl, Hans-Hugo Klarner, Michaela Fink und Michael Wiesmeth.
von Externer BeitragProfil

Das Vereinsheim am Ziegelanger war voll besetzt, als Vorsitzende Cornelia Ruppert die Generalversammlung mit Neuwahlen eröffnete. In ihrem Bericht blickte sie auf die vergangenen zwei Jahre zurück.

Einer der Höhepunkte war die vom Bundespräsidenten anlässlich der 150-Jahr-Feier überreichte Sportplakette. Die ist ein besonderes Zeichen der Anerkennung für Vereine, die sich über ein Jahrhundert lang große Verdienste um den Sport erworben haben.

2017 und 2018 hat der TuS zwei sehr erfolgreiche Vilsauenläufe veranstaltet. Das Interesse steigt stetig, weshalb der TuS den Wettbewerb auch heuer ausrichtet. Der Verein beteiligte sich mit Glühwein- und Stollenverkauf am Weihnachtsmarkt auf Burg Dagestein sowie mit der Bewirtung bei den Burgfestspielen „Lola Montez“. Cornelia Ruppert würdigte das Engagement der Abteilungs- und Übungsleitern, aber auch aller Mitglieder.

Stellvertretende Vorsitzende Elisabeth Püschel berichtete über die Mitgliederentwicklung und den Haushalt. Demnach ist das älteste Mitglied 100 Jahre, das jüngste ein Jahr alt. Es folgten die Berichte der Abteilungsleiter.

Turnen: Michaela Fink bedankte sich bei den 17 Übungsleitern für die großartige Unterstützung. Mit über 400 Turnstunden sei das vielfältige Angebot der Abteilung überragend. Dank vieler neuer Kurse wachse das Interesse am Sport in der Bevölkerung. Aber auch Ausflüge und Wanderungen zum Teufelstein stünden auf dem Programm. Nach 20 Jahren hörte Jutta Gebhard als Übungsleiterin auf, ihr langjähriges Engagement wurde gewürdigt. Iris Rittner hat als neue Übungsleiterin ihre Gruppen übernommen.

Tennis: Vier Erwachsenen- und vier Kinder-Mannschaften zeigen viel Leidenschaft für den weißen Sport. Das Lob von Abteilungsleiter Hans-Hugo Klarner galt den Trainerinnen Anja Schertl und Lena Strobl, die die Nachwuchsteams mit derzeit 23 Kindern trainieren. Sie gestalten auch jedes Jahr das Tennis-Camp im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt. Klarner blickte auf das 50-Jährige der Sparte im TuS Vilseck mit einem Tag der offenen Tür samt Turnier zurück.

Taekwondo: Laut Matthias Reichl verbuchte die Abteilung in den vergangenen zwei Jahren sehr viele Podiumsplätze. 2017 konnte die Abteilung ihre 30-jährige Zugehörigkeit zum TuS Vilseck feiern und war deshalb Ausrichter der bayerischen Meisterschaften. Der Sparte gehören derzeit sechs aktive Schwarzgurtträger an. Besonders hob Reichl die 28-köpfige Kindergruppe unter Leitung von Dominik Gruber hervor.

Tischtennis: Die Herren-Mannschaft wurde in der 2. Kreisliga in der Saison 2017/18 Erster. Im Jahr gelang das dem Team in der neuen Bezirksklasse D ebenfalls und wurde erneut Meister. Nach dieser Saison löst sich die Mannschaft vermutlich auf, da vier Stammspieler nach und nach zurückgetreten sind. Der Trainingsbetrieb geht aber weiter in der Hoffnung, den Mannschaftswettkampf wieder aufnehmen zu können.

Zweiter Bürgermeister Thorsten Grädler dankte den drei „Power-Frauen“ an der Spitze des Vereins, Cornelia Ruppert, Elisabeth Püschel und Doris Gnan, für die hervorragende Arbeit in den vergangenen zwei Jahren. Das Kinderturnen stehe im Zentrum, die wachsenden Nachwuchsgruppen in den Abteilungen Taekwondo und Tennis zögen nach.

Ergebnis der Wahl:

Vorsitzende: Cornelia Ruppert

Stellvertreterinnen: Doris Gnan (Verwaltung) und Elisabeth Püschel (Finanzen)

Öffentlichkeitsbeauftragter: Dominik Gruber

Kassenprüfer: Norbert Schertl und Jessica Ruppert

Ausschuss: SarahGötz (Taekwondo), Michael Wiesmeth (Taekwondo/Badminton), Wolfgang Püschel (Tennis). Anja Schertl (Tennis), Karl Heinz Zimmek (Tennis), Susanne Hiltel (Turnen), Silvia Schmid (Turnen) und Anna Kraus (Turnen)

Sportplakette
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.