25.11.2018 - 14:30 Uhr
VilseckOberpfalz

Vandalen wüten in den Vilsauen

Die Vorwürfe wiegen schwer: Laut Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag den Pavillon in den Vilsauen durch rohe Gewalt erheblich beschädigt und verwüstet.

Reste eines „Saufgelages“? Laut Vilsecks Bürgermeister Schertel wurde viel Müll rund um den Pavillon in den Vilsauen gefunden.
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Aus diesem Grund setzt die Stadtverwaltung eine Belohnung von 500 Euro aus, wenn jemand einen Hinweis auf die Verursacher geben kann. Zeugen sollen sich entweder an die Polizei oder Stadtverwaltung, 09662/990, wenden.

"Während der Sommermonate war der Pavillon geöffnet, in der vergangenen Woche haben Mitarbeiter des Bauhofs die Seitenteile eingesetzt und die Türen verschlossen, um den Pavillon winterfest zu machen", wird Schertl in einem Schreiben aus dem Rathaus zitiert. Vandalen hätten nun mit massiver Gewalt ein Türschloss aufgebrochen und während der Nacht ein Saufgelage veranstaltet. "Sieben leere und teilweise zerbrochene Schnapsflaschen zeugen von einer heftigen Feier. Im Umfeld des Pavillons sind zudem Bier- und Orangensaft-Flaschen sowie Abfall in größeren Mengen gelegen", berichtet Schertl weiter. Außerdem wurden von einem Baum in der Nähe mehrere Äste abgebrochen. Der Schaden am Pavillon und am Baum liegt nach seiner Auskunft bei rund 3000 Euro.

Die Unbekannten knickten Äste eines Baumes in der Nähe ab.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.