20.02.2020 - 18:01 Uhr
VilseckOberpfalz

Auch in Vilseck ist die Krawatte ab

Vorbei ist es mit der Arbeit. Mit viel Helau stürmen ganz junge Mädchen am Weiberfasching das Vilsecker Rathaus.

Die Kindergartenleiterin Monika Mrosek (Dritte von links) hält stolz die Krawatte des Bürgermeisters in die Kamera.
von Redaktion ONETZProfil

Hübsch verkleidet kamen die Mädchen vom Vilsecker Kindergarten mit ihrer Betreuerin Monika Mrosek, um Bürgermeister Hans-Martin Schertl die Krawatte abzuschneiden. Mit dem Vilsecker Faschingsruf "Vilsania uiuiuiui, eieieiei" enterten sie den Saal, wo auch die Mitarbeiter des Rathauses die Kinder empfingen. Schließlich ging es heuer der Krawatte des Bürgermeisters zum 15. Mal an den Kragen. Trotz ihres „Attentats“ erhielten die kleinen Prinzessinnen, Gardemädchen und Hexen noch Süßigkeiten, bevor sie sich wieder auf den Weg in den Kindergarten machten.

Auch die närrischen Weiber aus dem Rathaus – allen voran Conchita – wirbelten den Unsinnigen Donnerstag ganz schön durcheinander. Als Stärkung gab es für alle Krapfen, Windbeutel und Sekt. So stimmte man sich ein auf die kommenden närrischen Tage, die ihren Höhepunkt am Sonntag beim Faschingszug erreichen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.