06.10.2021 - 10:08 Uhr
VilseckOberpfalz

Vilsecker Klima- und Repair-Café öffnet wieder seine Pforten

Der Vilsecker Bürgermeister Hans-Martin Schertl dankt den Damen für ihr Engagement (von rechts): Linda Trager, Sonja Andraschko und Stilla Pröls.
von Redaktion ONETZProfil

Die Klima- und Repair-Cafés im Landkreis Amberg-Sulzbach durften wieder starten, und auch in Vilseck ist es bald soweit. Nachdem die Pandemie kurz nach der Premiere im Januar 2020 eine Fortsetzung stoppte, kann am Samstag, 16. Oktober, im Jugendzentrum in der Kirchgasse der Betrieb des Cafés wieder aufgenommen werden. Die Aktion, die vom Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) ins Leben gerufen wurde, wird jetzt in ehrenamtliche Hände übergeben. Bisher hatte die Termine federführend Linda Trager von ZEN organisiert. In Vilseck haben sich Sonja Andraschko und Stilla Pröls gefunden, die das Café weiterführen.

Ziel des Projekts ist es, defekte Gegenstände nicht gleich wegzuwerfen, sondern mit Rücksicht auf die Klimabilanz zu reparieren und weiterzuverwenden. Dazu nehmen ehrenamtliche Experten Kaputtes unter die Lupe und setzen sie, wenn möglich, wieder instand. Abgedeckt weden die Bereiche Elektronik, Fahrräder, Spielzeug, Werkzeuge und Textilien.

„Ohne die Unterstützung freiwilliger Helfer wäre ein gemeinnütziges Projekt wie die Klima- und Repair-Cafés nicht zu stemmen“, lobte die Initiatorin Linda Trager die beiden Damen. Auch Bürgermeister Hans-Martin Schertl dankte ihnen für ihren Einsatz. Allerdings lassen es die Corona-Regeln noch nicht zu, Wartezeiten mit Kaffee und Kuchen zu überbrücken. Eine telefonische Anmeldung erforderlich unter 09624/90 36 48 (Hiltl).

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.