12.08.2019 - 10:39 Uhr
VilseckOberpfalz

Vilseckerin Theresia Högl feiert 100. Geburtstag in Griechenland

Obwohl sie jetzt nicht mehr in Vilseck lebt, hatte sie zu ihrem 100. Geburtstag auch Besuch aus ihrer Heimatstadt. Theresia Högl feierte mit vielen Gästen in Griechenland.

Die Vilseckerin Theresia Högl feierte in Rhodos in geistiger und körperlicher Frische ihren 100. Geburtstag.
von Rosi HasenstabProfil

Bei gutem Essen, alten Liedern und einem beeindruckenden Feuerwerk saß das Geburtstagskind bis spät in die Nacht hinein mit seinen Gratulanten beisammen.

Theresia Högl, geborene Maier, kam am 30. Juli 1919 in Vilseck zur Welt. Aus ihrer ersten Ehe mit Georg Koller, der im Krieg gefallen ist, ging Tochter Irene hervor, die in Florida lebt. 1948 heiratete die Jubilarin den Konditormeister Josef Högl und betrieb mit ihm in der Vorstadt das bekannte Café Högl sowie eine Tankstelle. 1959 wurdet Tochter Margit geboren, die nun in Griechenland wohnt und drei Kinder hat.

Josef Högl starb 1983. Danach weilte Theresia Högl abwechselnd bei ihren Töchtern im Ausland. Die Sommerzeit verbrachte sie bei Margit und deren Familie auf Rhodos, die Winterzeit bei Irene in Florida. Dazwischen hielt sie sich auch immer wieder gerne in ihrer Vilsecker Wohnung auf und pflegte hier ihre Kontakte. Auch als Tochter Margit für einige Jahre nach Norwegen zog, war Oma Resi dabei.

Nun genießt sie wieder die Sonne Griechenlands, macht täglich ihre Yoga-Übungen und erfreut sich guter Gesundheit und geistiger Frische.

Zur Geburtstagsfeier reisten Tochter Irene, Enkelin, Urenkelin, drei Nichten, zwei Großnichten und vier Großneffen nach Rhodos. Es fehlte nur die einzige Schwester der Jubilarin, Maria Braun, die kurz vor diesem besonderen Geburtstag gestorben ist. Agnes Mielke, eine gute Freundin der Familie, überbrachte Grüße aus der Heimat. Im Auftrag der Stadt Vilseck überreichte sie eine Urkunde des Bürgermeisters und einen Porzellanteller mit dem Vogelturm. Landrat Richard Reisinger hatte die Landkreismedaille in Gold mitgeschickt, und der Freistaat Bayern gratulierte mit der Patrona-Bavariae-Münze.

Die Pfarrei St. Ägidius und der Frauenbund Vilseck schlossen sich den Glückwünschen an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.