13.10.2020 - 13:54 Uhr
VohenstraußOberpfalz

2500 Euro für den Turnverein

Nicht nur der Nachwuchs der Volleyballer jubelt, sondern auch die Skifahrer dürften sich freuen. Insbesondere der Kinder- und Jugendbereich des Turnvereins soll von der großzügigen 2500-Euro-Spende profitieren.

Bauunternehmer Michael Töppel (vorne, links) überreicht mit seiner Schwester Stephanie Töppel (Zweite von rechts) an die Nachwuchsmannschaft der Volleyballer neue Trainingsshirts und an TV-Vorsitzendem Klaus Nigg (vorne, rechts) 2000 Euro für den vereinseigenen Betrieb des Ski- und Snowboardzentrums Fahrenberg.
von Elisabeth DobmayerProfil

Solch positive Überraschungen könnten für den Turnverein öfter kommen. Am Montag überreichten Michael und Stephanie Töppel von der gleichnamigen Baufirma den Volleyballnachwuchsgruppen neue einheitliche Trainings-T-Shirts. Doch das war nicht alles. Zu den Kosten von 500 Euro spendete die Firma Töppel auch noch 2000 Euro für den Skiliftbetrieb im Ski- und Snowboardzentrum auf dem Fahrenberg.

„Jetzt braucht nur noch der nötige Schnee kommen“, freute sich TV-Vorsitzender Klaus Nigg bei der Übergabe in der Eglseeturnhalle am Rande des Volleyballtrainings. Nachdem sich die Gemeinden Waldthurn, Pleystein und Vohenstrauß als einzige Kommunen im Landkreis für eine Förderung der Skiliftanlage bereiterklärten und der schriftlichen Bitte des TV nachkamen, kann Nigg wieder positiver in die Zukunft blicken.

Die vereinseigene Liftanlage kostet Geld und das muss erst einmal eingenommen werden. Michael Töppel erkennt aber durchaus den Nutzen dieser Anlage, gerade im Kinder- und Jugendbereich und will dazu eine Anschubfinanzierung leisten. Von den 25 Volleyballern, die durchschnittlich pro Woche in der Eglseeturnhalle trainieren, kam ein lautstarkes Danke an die Spender. Normalerweise trainieren die Übungsleiterinnen Andrea Wildenauer, Andrea Grosser, Katharina Oikarinen und Janina Haberkorn dreimal pro Woche in der Dreifachturnhalle. Weil die aber derzeit generalsaniert werde, sei man froh, mit der Eglseeturnhalle ein Ausweichquartier zu haben, informierte Andrea Grosser. Die Volleyballer seien stets über jede Unterstützung dankbar und freuen sich nun mit einem neuen Trainings-Outfit gemeinschaftlich auftreten zu können. Voller Freude wurden die Geschenke von den Sportlern gleich einmal anprobiert.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.