22.06.2021 - 13:31 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Fabian Ram neuer BRK-Bereitschaftsleiter

Fabian Ram ist scheinbar das BRK-Gen seiner Familie mitgegeben worden. Ram tritt als Bereitschaftsleiter nun in die Fußstapfen seines Vaters Johann, der ebenfalls in dieser Funktion tätig war.

Fabian Ram (Zweiter von links) ist der neue Vohenstraußer Bereitschaftsleiter des Roten Kreuzes. Zusammen mit Josef Solfrank (Dritter von rechts) und Heinrich Rewitzer (Rechts) will er die große Gemeinschaft erfolgreich in die Zukunft führen. Der neugewählte Kreisbereitschaftsleiter Thomas Rauch (links) Ehrenkreisbereitschaftsleiter Herbert Putzer (Mitte) und Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (Zweiter von rechts) gratulierten und wünschten eine erfolgreiche Zeit in diesem wichtigen Amt.
von Elisabeth DobmayerProfil

Fabian Ram wurde zum neuen Bereitschaftsleiter des Roten Kreuzes in der Pfalzgrafenstadt gewählt. Damit tritt er ein Amt an, das sein Vater Johann Ram auch schon über mehrere Perioden bekleidete. Ehrenkreisbereitschaftsleiter Herbert Putzer, der mit Maria Dobmayer und Martin Putzer als Wahlleiter dieser außergewöhnlichen Wahl unter Corona-Bedingungen eingesetzt war, hieß die Gäste im Garten des Rotkreuzhauses willkommen.

Ram setzte sich aus neun vorgeschlagenen Persönlichkeiten mit 70-Ja-Stimmen durch. 188 Wahlberechtigte der Bereitschaft waren aufgerufen ihre Stimme abzugeben. 75 Mitglieder nahmen letztlich an der Wahl teil. Als stellvertretender Bereitschaftsleiter wurde erneut Josef Solfrank gewählt. Da es in Zukunft keinen „Taktischen Leiter“ mehr geben wird, beschlossen die Verantwortlichen, dass die künftige Bereitschaftsleitung aus drei Personen bestehen soll. Als zweiter stellvertretender Bereitschaftsleiter ging demnach Heinrich Rewitzer aus der Wahl hervor.

Wahlmarathon für BRK

Das Jahr 2021 geht im BRK als Wahljahr ein, denn auf allen Ebenen bis hinauf zur Landesebene standen Neuwahlen an. „Wegen Corona eine riesige Herausforderung“, betonte Putzer. Entweder konnte die Stimmabgabe per E-Mail auf einer eigens eingerichteten Adresse erfolgen oder per Briefwahl auf postalischem Weg. Putzer wünschte den Neugewählten eine glückliche Hand und viele neue Ideen. Gleichzeitig dankte er auch der alten Mannschaft für die geleistete Arbeit.

„Dass sich mehrere Mitglieder zur Wahl gestellt haben als zu wählen waren, zeigt das Interesse an der BRK-Arbeit und die Stärke dieser Bereitschaft“, führte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer als Vorstandsmitglied des Kreisverbands aus. Die Corona-Pandemie habe gezeigt zu welchen Leistungen das BRK fähig sei und welche Schlagkraft hinter dieser Gemeinschaft stecke. Dafür zollte er Respekt und Anerkennung. Heinrich Rewitzer sei mittlerweile die „Allzweckwaffe“ des „Helfer vor Ort“-Dienstes in der Großgemeinde. Es sei schön, dass sich neben dem Jüngern auch Ältere in die Bereitschaft und für die Gesellschaft einbringen.

Auch neue Ideen einbringen

Der ebenfalls neugewählte Kreisbereitschaftsleiter Thomas Rauch dankte den Gewählten für die Übernahme dieses Amtes. „Du trittst das Erbe Deines Vaters an“, sagte Rauch zu dem neuen Bereitschaftsleiter dieser großen Gemeinschaft, zu der auch zwei Schnelleinsatzgruppen gehören. Als erste Ansprechpartnerin werde im Osten wohl weiterhin als stellvertretende Kreisbereitschaftsleiterin Corinna Rewitzer der direkte Draht nach Weiden sein. Er riet aber, nicht an alten Mustern festzuhalten sondern neue Ideen und Erneuerungen einzubringen. „Die BRK-Bereitschaft ist ein Mehrwert für alle.“ Der neue Bereitschaftsleiter fordert alle Mitstreiter zur Unterstützung und Mithilfe auf.

BRK: Vohenstrauß wird Simulations-Ausbildungsstandort

Vohenstrauß
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.