21.09.2020 - 11:20 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Frauenbund-Aktionswoche „für mich. für dich. fürs Klima."

Katrin Poschenrieder (links) als Sprecherin des Vorstandsteams beteiligt sich mit ihren Mitgliedern an der Kampagne "für mich. für dich. fürs Klima". Die Frauen ermuntern alle, verstärkt auf Mehrweg zu setzen, um Müll zu reduzieren.
von Elisabeth DobmayerProfil

Mit der Kampagne „bewegen“ lädt der Katholische Deutsche Frauenbund alle Zweigvereine und Gruppen dazu ein, sich vom 27. September bis 4. Oktober an der Aktionswoche „für mich. für dich. fürs Klima.“ zu beteiligen. „Jede einzelne Frauenbundfrau kann aktiv werden und Verantwortung für unser Klima übernehmen“, unterstreicht die Vohenstraußer Vorstandssprecherin Katrin Poschenrieder. Der Zweigverein möchte den Schwerpunkt der Aktionswoche auf die Müllvermeidung legen. Unter dem Motto „Mehrweg – statt Einweg!“ sind alle aufgefordert, Verpackungsmüll und Einwegartikel zu vermeiden.

„Die Vermeidung von Verpackungen und Einwegartikeln spart Rohstoffe, erhält Lebensräume und senkt den Ausstoß von Treibgasen“, weiß Poschenrieder. Die Bürger unterstützen die Frauenbundaktion zum Beispiel mit dem Kauf von Mehrweg-Pfandflaschen aus Glas statt Einweg-Pfandflaschen aus Plastik; Mehrweg-Joghurtgläser oder Milchflaschen statt Einweg-Plastikbecher und Tetra Paks. Genauso wertvoll können Mehrweg-Stoffbeutel für Obst, Gemüse oder Brot anstelle von Einweg-Plastiktüten und Papiertüten rücken. Wachstücher leisten genauso Dienste und lassen auf Einweg-Alufolie oder Frischhaltefolie verzichten. Stoffservietten und Stofftaschentücher können nach dem Waschen wieder genutzt werden. Poschenrieder plädiert mit ihrem Team auch auf Mehrweg-Geschirrtücher anstelle auf Küchenrollenpapier zu setzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.