27.11.2019 - 10:13 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Junge Sportler übernehmen Verantwortung in Tennisabteilung

Sie spielen seit Jahren im Spielbetrieb eine große Rolle. Jetzt übernehmen die jungen Leute auch Verantwortung im Verein. Jonathan Mirus und Sonja Wolf stehen zukünftig an der Spitze in der TV-Tennisabteilung.

Zum neuen ersten Vorsitzenden wählten die Versammlungsteilnehmer Jonathan Mirus (rechts). Zur zweiten Vorsitzenden wurde Sonja Wolf (Dritte von rechts) gewählt. Das Amt des Jugendwarts übernimmt Lisa Rucker (Zweite von links) und Jakob Artinger (Mitte) kümmert sich um die schriftlichen Angelegenheiten. Neuer Sportwart wurde Fabian Lukas (links). Kassier bleibt Josef Eiber (Dritter von links) und Platzwart Günter Rudolf (Zweiter von rechts).
von Elisabeth DobmayerProfil

Mit einer fast komplett neuen Führungsriege geht die Tennisabteilung des Turnvereins in die Zukunft. Nach fast zwei Jahrzehnten gab Franz Wolf sein Amt nun als Abteilungsleiter Tennis ab und kann sich über eine neue stark verjüngte Vorstandschaft freuen. Auch zweite Vorsitzende Christine Rupprecht, Jugendwart Tobias Striegl und Schriftführer Willi Schopper wurden verabschiedet und legten ihre Ämter in jüngere Hände. Wolf betonte bei seiner Abschiedsrede im Gasthof „Drei Lilien“, wie zufrieden er mit der vergangenen Saison war. Gab es doch erstmals in der Vereinsgeschichte vier Teams, die am Spielbetrieb des Bayerischen Tennisverbands teilnahmen. So war erstmals seit 20 Jahren wieder eine junge Damenmannschaft am Start, die sich sehr wacker schlug und auf Anhieb den vierten Platz in der Kreisklasse erreichte, punktgleich mit dem Tabellendritten aus Schirmitz. Für die kommende Saison wurden bereits drei Neuzugänge gefunden, so dass die Mannschaft in der kommenden Saison vielleicht sogar im Feld noch weiter vorne mitspielen kann.

Die Damen 40 Mannschaft wurde mit 13:1 Punkten souverän Meister der Bezirksliga. Da jedoch die Spielerdecke einfach zu dünn ist, werden die Damen nicht aufsteigen und freiwillig in der Bezirksliga verbleiben. Sehr erfreulich zeichnete sich auch die Saison der ersten Herrenmannschaft ab. Diese belegte in der Kreisklasse 1 einen hervorragenden dritten Rang. „Vielleicht schaffen es die Herren in den nächsten Jahren noch eine Liga höher aufzusteigen, das Potential ist auf jeden Fall vorhanden“, versicherte Wolf.

Auch die zweite Herrenmannschaft legte eine tolle Saison vor und kann ein positives Punktekonto aufweisen. Sie wurden in der Kreisklasse 2 immerhin Vierter.

Wolf bedankte sich bei allen Mannschaftsführern für ihren tadellosen Einsatz und überreichte als Dank kleine Geschenke. Lutz Mirus heimste für die Organisation des Trainingslagers in Limone am Gardasee im April 2019 ein dickes Lob von Franz Wolf ein. Für 2020 sei bereits wieder ein Trainingslager dort geplant und die Teilnehmerzahlen werden dafür nochmal kräftig zulegen.

Ferner fand im August das beliebte Schleiferlturnier mit Grillabend statt, was auch sehr gut angenommen wurde und viele Tennisbegeisterte auf die Plätze lockte.

Das jährliche Mixed-Doppel-Turnier hatten dieses Jahr zwölf teilnehmende Spieler- und Spielerinnen, von Jahrgang 1940 bis 2000, wahrgenommen. Dadurch werde ein großer Vorteil des Tennissports deutlich. „Es können viele unterschiedliche Altersstufen mit- und gegeneinander antreten“, versicherte der Redner.

Gewonnen haben das Doppel Sonja Wolf und Tim Mirus vor Regina Wolf und Franz Wolf senior. Christine Rupprecht und Lutz Mirus belegten den dritten Platz. Zum Abschluss seines Rückblicks dankte Wolf allen, die ihn in seiner langen Zeit als Vorsitzender unterstützten. Erwähnenswert fand er vor allem zweite Vorsitzende Rupprecht, Schriftführer Schopper, Kassier Josef Eiber, Jugendwart Tobias Striegl und Platzwart Günter Rudolf.

Sonja Wolf (links) gewann das Mixed-Turnier mit Tim Mirus, der krankheitsbedingt nicht anwesend sein konnte, vor Franz Wolf senior (Dritter von links) und Regina Wolf (Dritte von rechts), Christine Rupprecht (Zweite von rechts) und Lutz Mirus (rechts). Der bisherige Abteilungsleiter Franz Wolf (Zweiter von links) wurde nach 20 Jahren gebührend aus seinem Amt verabschiedet.
Neuwahlen des Vorstands:

Zum ersten Vorsitzenden wählten die Versammlungsteilnehmer Jonathan Mirus. Zur zweiten Vorsitzenden wurde Sonja Wolf gewählt. Das Amt des Jugendwarts übernimmt Lisa Rucker und Jakob Artinger kümmert sich um die schriftlichen Angelegenheiten. Neuer Sportwart wurde Fabian Lukas. Kassier bleibt Josef Eiber und Platzwart Günter Rudolf. Um die Pressearbeit kümmert sich zukünftig Annika Schendera. Zu Beisitzer ließen sich wählen: Christine Rupprecht, Regina Wolf, Ramona Wurm, Günter Rudolf, Lutz Mirus und Tobias Striegl. „Die neue Vorstandschaft ist hoch motiviert und freut sich auf ihre Aufgaben“, freuten sich die Mitglieder über die jungen Mitstreiter, die nun auch Verantwortung übernehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.