03.09.2020 - 10:42 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Kasperl in Vohenstrauß mit Mundschutz im Corona-Modus

Sogar der Kasperl darf nur mehr mit Mundschutz außer Haus. Trotzdem hatten alle 72 Kinder mit ihren Begleitern einen Riesenspaß beim Ferienprogramm der CSU in der Stadthalle.
von Elisabeth DobmayerProfil

In Coronazeiten ist selbst der Kasperl mit Mundschutz unterwegs und kommt den Kindern nicht zu nahe. Nachdem im März diesen Jahres das Virus mit aller Macht zuschlug und der Lockdown eine noch nie dagewesene Ruhe- und Krisenzeit verordnete, wurde auch dem Kasperl und allen anderen munteren Gesellen und Freunden von Gründervater Hermann Papacek eine lange Ruhephase abverlangt. Weder Tournee noch begeisterte Kinder waren in diesem Jahr bisher möglich. Richtig traurig war der Kasperl darüber. Deshalb sagte Papacek auch gleich bei der Anfrage von Bürgermeister und CSU-Ortsvorsitzendem Andreas Wutzlhofer zu, als die Anfrage zur Beteiligung des Kinderferienprogramms von Seiten der Stadt an ihn herangetragen wurde. „Andreas Wutzlhofer begleitet seit vielen Jahren unsere Benefizvorstellungen zugunsten der großen ‚Lichtblicke‘-Hilfsaktion von Oberpfalzmedien, deshalb war es für mich keine Frage hier spontan eine Zusage zu geben und aufzutreten“, informierte Papacek. Zumal mit der Stadthalle ja ein ausgezeichneter Raum zur Verfügung steht, in der das Hygieneschutzkonzept erstklassig umgesetzt wird.

„In Vohenstrauß haben wir schon immer treue Gäste“, freute sich Papacek angesichts der 72 angemeldeten Kinder, die an diesem Nachmittag „Der kleine Drache Wendelin“ erleben wollten. In seiner Begrüßung dankte Papacek dem Vohenstraußer Willi Schopper, der sich um seinen Internetauftritt kümmert und schickte viele Genesungswünsche ans Krankenbett, „damit er bald wieder auf die Beine kommt“. Fünfmal ging an diesem Nachmittag der Vorhang auf und nach einer kappen Stunde Vorstellung wussten die Mädchen und Buben ganz genau, was Larifari, dem „größten Zauberer aller Zeiten“ alles passiert war. Es brodelte, donnerte, kicherte, schrie, sprudelte und rauchte gewaltig in dieser Stunde in der Stadthalle. Hermann Papacek wurde wie in den Jahren zuvor von seinem Freund Hermann Helgert aus Neunkirchen bei Weiden hinter den Kulissen unterstützt.

Larifari, der größte Zauberer aller Zeiten (rechts) zaubert plötzlich den kleinen Drachen herbei.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.