06.06.2019 - 13:46 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Knallige Schönheiten

Der Juni zieht ins Land, Pfingsten ist nicht weit und die Pfingstrosen recken ihre blühenden Köpfe der Sonne entgegen.

Pfingstrosenschönheiten.
von Elisabeth DobmayerProfil

Jetzt wetteifern die roten Blüten der Pfingstrose wieder untereinander, wer denn der Sonne die größte Blüte entgegenrecken kann. „Wenn der Sommer nicht mehr weit ist und der Himmel violett, weiß ich, dass meine Zeit ist, weil die Welt dann wieder breit ist, satt und ungeheuer fett.“ Viel besser als Konstantin Wecker in seinem Lied kann man das prickelnde Gefühl vermutlich nicht beschreiben, das den Juni durchströmt wie eine Verheißung. Wir stehen am Anfang eines vielleicht wunderbaren Sommers und die Natur zeigt, was sie kann. Der Lebensmittelpunkt wird nach draußen in den Garten auf die Terrasse verlegt. Die Luft ist so lau, der Himmel so blau und es riecht schon ganz deutlich nach Sommer: nach blühenden Wiesen und nach frisch geschnittenem Gras. Dieser Zauber, der jedem Sommeranfang innewohnt, ist einfach nur beglückend

Pfingstrosenschönheiten.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.