29.11.2019 - 18:34 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Lobkowitz-Realschüler holen Tischtennis-Kreissiegertitel

Am Montagvormittag fliegen die weißen Zelluloidbälle nur so hin und her in der Eglseeturnhalle. Grund ist der Wettbewerb um den Kreismeistertitel der Schulen.

Im Tischtennis-Kreisentscheid setzen sich die Schüler der Lobkowitz-Realschule aus Neustadt/WN (links) gegen die Kameraden des Augustinus-Gymnasiums Weiden (rechts) durch. Organisatorin Nikola Wolfrath (Mitte) von der Pfalzgraf-Friedrich-Mittelschule gratulierte den Gewinnern. Monika Höllerer von der Sparkasse (links) überreichte Sieger-T-Shirts.
von Elisabeth DobmayerProfil

Die gute Jugendarbeit in den Sportvereinen zahlt sich aus. Zum Kreisentscheid des Landkreises Neustadt/WN und der Stadt Weiden in der Sparte Tischtennis trafen sich Sportler aus den verschiedenen Bildungseinrichtungen in der Egelseeturnhalle in Vohenstrauß. 25 sportlich begeisterte Jungs spielten an vier Tischtennisplatten schnelle, abwechslungsreiche und vor allem faire Begegnungen mit dem Zelluloidball.

Zunächst wurde der Sieger im Kreisfinale zwischen der Realschule Vohenstrauß mit Betreuer Bernd Meier und der Lobkowitz-Realschule Neustadt/WN mit Lehrer Andreas Kohl ermittelt. Trotz großer Spielfreude und Laufbereitschaft der Vohenstraußer Realschüler setzten sich Neustädter durch und fuhren einen eindeutigen Sieg ein.

Anschließend traten die siegreichen Lobkowitzer gegen die Stadtmeister aus Weiden an, die vom Augustinus Gymnasium kamen und von Sportlehrer Marcus Pausch begleitet wurden. Alle Partien waren durch eine hohe Konzentrationsbereitschaft und interessante Ballwechsel geprägt. Durch überzeugende Einzelleistungen konnten sich dann wiederum die Lobkowitz-Realschüler klar durchsetzen und nahmen strahlend den Kreissiegertitel an.

Sportbeauftragte Nikola Wolfrath von der Pfalzgraf-Friedrich-Mittelschule, die den Kreisentscheid mustergültig vor Ort organisierte, gratulierte bei der Siegerehrung den Mannschaften. „Ihr habt super gekämpft.“ Vielleicht konnte durch diesen Wettbewerb doch der eine oder andere Teilnehmer für den Sport begeistert werden. Wäre schön, wenn sich die Jugendlichen einen Verein anschließen könnten. Wer bereits in einem Verein spielt, solle bei der Stange bleiben. Der Siegermannschaft aus Neustadt/WN wünschte sie viel Erfolg beim Regionalentscheid in Kemnath und freute sich über den harmonischen Verlauf des Turniers, das eine echte Werbung für den Tischtennissport darstellte. Jeder Teilnehmer erhielt von der Sparkasse in Vohenstrauß eine Urkunde und die Gewinner T-Shirts – überreicht durch Filialdirektorin Monika Höllerer bei der Siegerehrung. Für die Unterstützung von Tischtennis-Abteilungsleiter Alfred Arnold vom Turnverein Vohenstrauß bedankte sich Wolfrath. Ebenso bei der Stadt und Grundschule für die Überlassung der Eglseeturnhalle für diesen Wettbewerb.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.