22.09.2021 - 12:55 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Skilift Fahrenberg bleibt Sorgenkind

Neben Sportlerehrungen standen beim Turnverein auch Verabschiedungen verdienter Mitglieder an. Einer von ihnen ist Ehrenmitglied Hans Baierl (Dritter von links), der seit 1969 Mitglied ist, und viele Jahre Übungsleiter und Ausschussmitglied war.
von Redaktion ONETZProfil

Wenn in der Wintersaison kein Schnee fällt, bleiben auch Einnahmen aus. Das stellt den Turnverein als Besitzer der Ski- und Snowboardanlage Fahrenberg immer wieder vor schwierige Aufgaben. Bei der Jahreshauptversammlung in der Stadthalle bat Vorsitzender Klaus Nigg, für den geplanten Mountainbike-Trail-Park zu kämpfen. Den Anstoß für den Trail-Park gab das Naturparkland Oberpfälzer Wald, der eine attraktive Infrastruktur für den Mountainbike-Tourismus entwickeln will. Zum anderen soll auf die zunehmend verkürzte Wintersaison reagiert werden. Im Gegenzug wäre eine Sommernutzung dieser Abfahrten angedacht, die in einer Machbarkeitsstudie ausgelotet werden soll.

Der Turnverein könnte sich durchaus vorstellen die betriebswirtschaftliche Verantwortung für den Skilift abzugeben. Andere Regionen hätten längst gezeigt, dass sich aus der Verwirklichung eines Trail-Parks etwas entwickeln könnte. Zweiter Bürgermeister Uli Münchmeier dämpfte euphorische Ansichten. Das Thema koche besonders bei Waldbesitzern, den Staatsforsten und der Jägerschaft hoch. „Es sind noch viele Gespräche notwendig und es müssen dicke Bretter gebohrt werden.“ Es handle sich lediglich um eine Machbarkeitsstudie und wenn Grundstücksinhaber nicht bereit sind einzulenken, werde die Umsetzung nicht möglich sein, äußerte sich Münchmeier klar. Rückblickend erinnerte Nigg an Investitionen beim Skilift, wie einem Pumpenwechsel oder einem Weidezaun. Weil aber der Winter ausblieb, sei die Skiliftanlage 2019/2020 keinen einzigen Tag gelaufen. Dann grätschte der Lockdown dazwischen. Ohne breite Unterstützung wäre der Betrieb zahlungsunfähig gewesen.

Außerdem hatte er auch die Aufgabe verdiente Mitglieder zu verabschieden. Mit Ehrenmitglied Hans Baierl verlässt ein seit 1969 dazugehörendes Mitglied als Ausschuss der Skilift-Geschäftsführung und bis vor einigen Jahren noch als Übungsleiter Ski erfahrener Mitstreiter die verantwortliche Bühne. Schließlich übergab der Turnverein noch 300 Euro an die Typisierungsaktion für Stefan Reil.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.