05.03.2020 - 09:46 Uhr
VohenstraußOberpfalz

SpVgg Vohenstrauß ehrt treue Mitglieder

SpVgg-Vorsitzender Uli Münchmeier (vorne, rechts) dankt langjährigen Mitgliedern.
von Elisabeth DobmayerProfil

In der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte des Sportzentrums ehrte SpVgg-Vorsitzender Uli Münchmeier treue Mitglieder. Darunter wäre auch der ehemalige Bayernligaspieler Heinz Reichelt gewesen, der seit 65 Jahren zum Fußballclub gehört, aber wegen einer Erkrankung nicht anwesend war. Der 81-Jährige wohnt mittlerweile in Windischeschenbach. Auf 60 Jahre bringt es der ehemalige Bayernligaspieler Peter Führnrohr. Josef Karl hätte als einziger für die „Rot-Weiß“-Kegler für 60 Jahre Zugehörigkeit geehrt werden können, aber auch er war krank. 50 Jahre: Josef Bauer, Herbert Bodensteiner (Weiden), Johann Busch, Hans Kleierl, Johann Mezerecki, Bernd Munzert, Horst Peugler, Karl Rupprecht (Altenstadt), Erwin Scholz und Johann Zilbauer (Braunetsrieth). 40 Jahre: Rainer Gesierich, Günter Lugert (Altenstadt), Franz Wagner (Waidhaus) und Josef Zilbauer. 25 Jahre: Thomas Eiber, Maximilian Gebert, Stefan Gmeiner (Waldau), Wolfgang Grießl, Manuel Hanauer, Dominik Hanauer, Daniel Irlbacher, Matthias Irlbacher, Gerhard Kellner, Andreas Mittelmeier (Altenstadt), Wolfgang Mühlhofer, Markus Müssig, Christof Müssig, Nichola Neidhardt (Weiden), Alfons Raab (Altenstadt), Peter Schmid, Maximilian Schmid, Gerhard Schmidbauer (Moosbach), Stefan Wagner und Benjamin Werner (Altenstadt).

„Rot-Weiß“-Abteilungsleiter Norbert Puff informierte über das Vereinsgeschehen. Der Sportbetreib im Berichtszeitraum erfolgte ausschließlich mit einer Herrenmannschaft, die als Vierer-Team um Punkte kämpfte. Beim Aufstieg als Tabellen-Zweiter in die oberste Liga des Kreises Weiden mit 25:11 Punkten gehörte zum Höhepunkt des Vereinsjahrs. Johannes Sier schob mit 585 Holz gegen den SKC GH Weiden 3 seine Saisonbestleistung. Das Mindestziel „Erhalt der Kreisliga“ wurde erreicht, informierte Puff. Zum ersten Mal nahm Sier dank seiner glänzenden Ergebnisse an der Oberpfalzmeisterschaft teil. „Rot-Weiß“ würde sich nach wie vor über Neuzugänge freuen. Das älteste Mitglied ist immerhin 85 Jahre und das jüngste 23.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.