05.09.2019 - 10:12 Uhr
VohenstraußOberpfalz

„Viele schaffen mehr“

Crowdfunding-Aktion erbringt 6455 Euro für die Jugend- und Seniorenausstattung der SpVgg Vohenstrauß.

Regionalmarktleiter Anton Zilbauer überreicht die Spende an SpVgg-Vorsitzenden Uli Münchmeier, Abteilungsleiter Markus Wildenauer und Thomas Schieder (von links), Spielführer der ersten Mannschaft.
von Rita KreuzerProfil

6455 Euro von 67 Unterstützern bilden den Abschluss einer Crowdfunding-Aktion der SpVgg auf der Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Ziel war es, 5000 Euro zu sammeln. Bei diesem Projekt werden sämtliche Tornetze der Jugendtore sowie der tragbaren Trainingstore auf dem Sportgelände der SpVgg erneuert. Die Ausstattung der einzelnen Jugend- und Seniorenmannschaften mit Bällen & Trainingsutensilien wird ebenso durch diese Spende verbessert.

Weiter werden Poloshirts für die einheitliche Außendarstellung des gesamten Vereins angeschafft. „In der SpVgg Vohenstrauß wird seit langen Jahren vor allem im Kinder- und Jugendbereich eine intensive und hervorragende, ehrenamtliche Arbeit geleistet. Wir möchten den Kindern und Jugendlichen die bestmögliche Ausbildung zukommen lassen. Die einheitlichen Poloshirts sollen das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Identifikation mit dem Verein stärken“, sagte Vorsitzender Uli Münchmeier.

„Für jeden Unterstützer, der mindestens fünf Euro spendet, legt die Volksbank Raiffeisenbank noch einmal fünf Euro dazu“, erklärte Regionalmarktleiter Anton Zilbauer. Das Projekt der SpVgg wurde so mit dem Höchstbetrag von 2500 Euro gefördert. Mit „Viele schaffen mehr" hat die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz einen digitalen Ort der Begegnung geschaffen, in dem gemeinnützige Projekte und Unterstützer zueinanderfinden. In den vergangenen Monaten wurden bereits 16 Projekte erfolgreich unterstützt. Hierbei haben rund 397 Personen 70.606,35 Euro aufgebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.