11.10.2021 - 13:12 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Vohenstrauß feiert "Kirwa light"

Neben einigen Formalitäten haben die Vohenstraußer Stadträte eine gute Nachricht zu vermelden: Es wird heuer eine Kirwa in Vohenstrauß geben.

Die Sanierungssatzung "Vohenstrauß - ehemaliges Bahnhofsgelände mit Umgriff" wurde ebenso wie die Satzung für "Vohenstrauß - Altstadt" bis 31. Dezember 2035 verlängert.
von Walter BeyerleinProfil

Neben einigen zu beschließenden Formalitäten haben die Vohenstraußer Stadträte eine gute Nachricht zu vermelden: Es wird in diesem Jahr eine Kirwa in Vohenstrauß geben - allerdings in reduziertem Umfang.

Bürgermeister Andreas Wutzlhofer gab in der jüngsten Stadtratssitzung bekannt, dass am 24. Oktober in abgespeckter Form die Kirchweih gefeiert werden soll. Damit soll für die Geschäfte die Möglichkeit für einen verkaufsoffenen Sonntag verbunden sein.

Die Schaffung der notwendigen Voraussetzungen für die Durchführung der Kirchweih und des Marktes, zu dem bislang acht Fieranten ihre Teilnahme zugesichert haben, seien "nicht ohne, aber leistbar", meinte das Stadtoberhaupt in der Sitzung.

Satzungen gelten weiter

Rein formelle Entscheidung hatte der Stadtrat mit der Verlängerung des Geltungszeitraumes für die Satzungen für die Sanierungsgebiete "Vohenstrauß-Altstadt" und "Vohenstrauß - ehemaliges Bahnhofsgelände mit Umgriff" zu treffen. Die Geltungsdauer wurde jeweils bis 31. Dezember 2035 verlängert. Wegen des Schlossparkfestes müsse mit Vereinen gesprochen werden.

Stadt fordert Stellungnahme

Wegen der Begrünung, der Ausweisung der Ausgleichsflächen und der Ansaat von Blühwiesen im Bereich der Photovoltaikanlage Altenstadt/WN wurde nach Schilderung des Bürgermeisters der Betreiber der Anlage um Stellungnahme gebeten, wann mit der Umsetzung der Auflagen zu rechnen ist.

Höhere Steuereinnahmen für Vohenstrauß

Vohenstrauß
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.