01.04.2019 - 10:47 Uhr
VorbachOberpfalz

Container sauber halten

Bewährtes sollte man beibehalten. Das denken sich zumindest die Vorbacher Gemeinderäte.

Mit der Zustimmung der Folgevereinbarung mit dem Landkreis Neustadt/WN übernimmt die Gemeinde Vorbach für weitere drei Jahre die Bereitstellung, Unterhaltung und Sauberhaltung ihres Wertstoffcontainer-Standplatzes (unser Bild) am Parkplatz des Sportgeländes des FC Vorbach.
von Redaktion ONETZProfil

So entschied das Gremium, eine seit 2003 bewährten Praxis bis zum Endes des Jahres 2021 fortzusetzen. Dies bezieht sich auf den Abschluss einer Folgevereinbarung mit dem Landkreis Neustadt/WN, um die Errichtung, Bereitstellung, Unterhaltung und Sauberhaltung der Wertstoffcontainer-Standorte festzulegen. Die Gemeinderäte befürworteten in der vergangenen Sitzung einstimmig den Vereinbarungsentwurf.

Laut Vertragsgrundlage steht grundsätzlich je 500 Einwohner einer Landkreiskommune ein Container-Standplatz bereit. Dieser besteht in der Regel aus drei Altglascontainern (Weiß-, Grund- und Braunglas), einem Dosencontainer und mindestens einem Papiercontainer. Die jeweilige Kommune übernimmt die Errichtung, Bereitstellung, Unterhaltung einschließlich der Verkehrssicherungspflicht und Sauberhaltung der Standplätze. Für die Verpflichtungen, die sich aus der Vereinbarung für die Gemeinden ergebenen, erstattet der Landkreis pro Einwohner einen Betrag von 1,53 Euro.

Die befürwortete Folgevereinbarung gilt bereits seit dem 1. Januar 2019 und läuft bis zum 31. Dezember 2021. Unabhängig davon endet jedoch diese Vereinbarung, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf, mit Inkrafttreten einer zwischen dem Landkreis Neustadt/WN und dem Dualen Systemen geschlossenen neuen Abstimmungsvereinbarungen samt Nebenentgeltvereinbarung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.