27.12.2019 - 13:44 Uhr
VorbachOberpfalz

"Wichtige ehrenamtliche Arbeit"

Fünf Jugendgruppen und vier Sportvereine freuen sich über eine vorgezogene Weihnachtsbescherung durch die Kommune: Der Gemeinderat befürwortet in seiner Jahresabschlusssitzung Zuwendungen von insgesamt 4848 Euro.

Für die außergewöhnlich hohen Aufwendungen zur Bewässerung der beiden Spielfelder (im Bild das Hauptspielfeld) in den vergangenen beiden trockenen Sommern gewährt die Gemeinde dem FC Vorbach eine einmalige Sonderzuwendung in Höhe von 1000 Euro an kommunalen Fördermittel gewährt.
von Redaktion ONETZProfil

Darin enthalten ist ein Sonderzuschuss von 1000 Euro für den FC Vorbach für dessen außergewöhnlich hohe Aufwendungen für die Bewässerung seiner beiden Spielfelder.

Wie Bürgermeister Werner Roder erläuterte, wurden in den Jahren 2009 bis 2018 jeweils 3100 Euro an Zuwendungen für die Sport- und Jugendförderung bewilligt. Aufgrund der verbesserten Finanzsituation der Kommune wurde das Budget dafür bei der diesjährigen Haushaltsberatung auf 5000 Euro erhöht. „Alle, die sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit und in den Sportvereinen engagieren, leisten einen unbezahlbaren Beitrag für die Entwicklung und auch für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“, hob das Gemeindeoberhaupt hervor. Daher wolle die Kommune diese "wichtige ehrenamtliche Arbeit" nach den Vorgaben der Sportförderrichtlinien auch finanziell unterstützen.

So fand zunächst der Antrag des FC Vorbach auf Förderung wegen erhöhter Aufwendungen für die Bewässerung der Spielfelder in den trockenen Sommer 2018 und 2019 im Gremium uneingeschränkt Zustimmung. Der Verein kann eine einmalige Sonderzuwendung von 1000 Euro verbuchen.

Nach 10 Jahren wurden die bisherigen pauschalierten Jahreszuwendungen an die 5 Jugendgruppen jeweils um 50 Euro erhöht. Zu den Kriterien für die Höhe der kommunalen Unterstützung gehören nach den Worten von Bürgermeister Werner Roder die Zahl der jeweiligen Mitglieder sowie der Umfang der Jugendarbeit. So befürwortete das Gremium pauschalierte Jahreszuwendungen von jeweils 200 Euro für die Jugendfeuerwehren Vorbach und Oberbibrach sowie von jeweils 150 Euro für die Ortsgruppen Vorbach und Oberbibrach der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) und den Motorradclub Oberbibrach.

Zudem wurden für die Förderung der 4 im Gemeindegebiet ansässigen und im Bereich des Breitensports tätigen Sportvereine Zuschüsse von insgesamt knapp 3000 Euro - und damit 500 Euro mehr als in den Vorjahren - bewilligt. An den FC Vorbach gehen 1658 Euro und an den Schützenverein „Sankt Sebastian“ Oberbibrach 627 Euro, die Tennisfreunde Oberbibrach erhalten 451 Euro und die Sportkegler 262 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.