18.03.2019 - 08:09 Uhr
WackersdorfOberpfalz

Nachbarschaftstreit beinahe eskaliert

Lange schwelender Nachbarschaftsstreit ruft die Polizei am Sonntag auf den Plan. Ein 67-Jähriger griff zur Eisenstange, weil er sich bedrängt fühlte. Zudem wurden Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Symbolbild.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Weil ein Nachbar das Gründstück nicht mehr verlassen würde, wurde am Sonntag gegen 13 Uhr die Polizei nach Wackersdorf in die Gartenstraße gerufen. Vor Ort stellte die Streife fest, dass ein schon lange schwelender Nachbarschaftsstreit, der Polizei und Gerichte schon vielfach beschäftigt hat, einen zwischenzeitlichen Höhepunkt erreicht hatte. Zwei Nachbarn, ein 67-Jähriger und eine 34-Jährige beleidigten sich gegenseitig mit unflätigen Ausdrücken. Der Auslöser war ein Blick der 34-Jährigen durch den Gartenzaun und in der Folge gegenseitiges Fotografieren. Der Senior fühlte sich darüber hinaus noch bedrängt und griff zu einer Eisenstange. Die Beamten konnten den Streit zumindest vorübergehend befrieden, jedoch wurden Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.