22.11.2018 - 11:16 Uhr
Oberpfalz

Wärmt an kalten Wintertagen

Richtig gut schmeckt Grünkohl erst, wenn er den ersten Frost erwischt hat. In der Oberpfalz kommt er eher selten auf den Tisch. Das muss sich ändern, meint der OWZ-Küchenchef.

Ein köstliches, deftiges Gericht für die Wintermonate ist Grünkohl mit Pinkel.

Zubereitung: Den Grünkohl abstreifen, grob zerreißen oder schneiden, mit kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Zehn Minuten ziehen lassen. Das Wasser abgießen.

Den Grünkohl mit wenig Wasser, Schmalz, gehackten Zwiebeln, Salz, Pfeffer und Nelkenpfeffer aufsetzen. Speck und Schweinefleisch im Stück darauflegen und das Gericht zugedeckt zirka 120 Minuten dünsten. Das Fleisch muss gar sein und die Flüssigkeit fast ganz verdunstet.

Grütze (oder Haferflocken) zehn Minuten vor Ende der Garzeit aufstreuen, zugleich die Würste auf den Kohl legen und weiter dünsten. Der Grünkohl bekommt bei der Zubereitung eine bräunliche Färbung, daher wird er manchmal auch als Braunkohl bezeichnet.

Den Kohl in einer vorgewärmten Schüssel anrichten. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit den Würsten darauf anrichten. Dazu passen Röstkartoffeln. (nd)

Das brauchen Sie::

Grünkohl mit Pinkel

Zutaten:

1 Kilogramm Grünkohl

50 Gramm Schweineschmalz

3 große Zwiebeln

Salz, Zucker, Pfeffer und Nelkenpfeffer

250 Gramm durchwachsener Speck

250 Gramm gepökeltes Schweinefleisch (oder Kassler)

2 Esslöffel Hafergrütze oder Haferflocken

4 Pinkelwürste (ersatzweise Mettwürstchen)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.