24.09.2021 - 12:05 Uhr
WaidhausOberpfalz

Fahnder stoppen auf A 6 Trio mit gefälschten Dokumenten

Drei Ukrainer waren mit gefälschten Dokumenten unterwegs. Zivilfahndern der Grenzpolizei Waidhaus fiel jedoch schnell auf, dass Führerschein und Covid-Testbescheinigung nicht echt waren.

Drei Ukrainer sind mit gefälschten Dokumenten unterwegs.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Am Dienstag gegen 11 Uhr kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion (GPI) Waidhaus auf der A 6 bei Vohenstrauß einen BMW mit slowakischer Zulassung. Im Fahrzeug saßen drei ukrainische Staatsangehörige, die Richtung Landesgrenze unterwegs waren.

Der Fahrer zeigten einen gefälschten ukrainischen Führerschein vor, außerdem hatte er eine gefälschte Covid-Testbescheinigung dabei. Da er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, erwartet ihn neben den Urkundsdelikten auch eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Beim Halter des Pkw, der sich auf der Rückbank befand, konnte ebenfalls ein gefälschter ukrainischer Führerschein aufgefunden werden. Auch ihn erwartet eine Anzeige. Der Führerschein des Beifahrers war zwar echt, aber dafür die Covid-Testbescheinigung nicht. Da der Mann alkoholisiert war, musste der BMW stehenbleiben.

Weitere Polizeimeldung

Vohenstrauß

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.