14.09.2020 - 18:02 Uhr
WaidhausOberpfalz

Goldfund bei Vohenstrauß

Gold im fünfstelligen, mittleren Eurobetrag finden Fahnder der Grenzpolizei Waidhaus in einem Lieferwagen auf der Autobahn A6 bei Vohenstrauß. Das Gold könnte gestohlen sein. Die Polizei sucht die rechtmäßigen Eigentümer.

Goldstücke im Lieferwagen: Die Grenzpolizei Waidhaus fragt nun: Wer vermisst sein Gold?
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Glänzend lief am Sonntagabend, 13. September, der Einsatz der Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus auf der A 6 bei Vohenstrauß: Sie kontrollierten einen Van mit rumänischer Zulassung und fanden darin Goldgegenstände. Nach ersten Schätzungen haben sie laut Polizeibericht einen Wert im mittleren, fünfstelligen Eurobereich. Obendrein scheint das Gold gestohlen zu sein. Die Polizei sucht nach dem rechtmäßigen Besitzer. Vielleicht sind es auch mehrere.

Der Lieferwagen war in Richtung Tschechien unterwegs. Fünf Personen saßen drin, drei davon waren minderjährig. Die Goldgegenstände fanden die Beamten im Gepäck in einem kleinen verschlossenen Wertbehältnis. Den 44-jährigen Fahrer, einen Rumänen, nahmen die Fahnder erstens wegen des Verdachts auf Diebstahl fest. Zweitens wurde der Mann wegen eines anderen Delikts in Deutschland bereits gesucht.

Riesensauerei auf Spielplatz: Auf jedem Spielgerät Fäkalien

Weiden in der Oberpfalz

Das Gold stellten die Beamten sicher. Sie suchen nun die rechtmäßigen Eigentümer der mutmaßlich gestohlenen Gegenstände und fragen, wer Hinweise zu ihnen geben kann. Diese werden unter der Telefonnummer 09652/189-0 entgegengenommen. Die fünf Männer sind nach strafsichernden Maßnahmen übrigens wieder auf freiem Fuß.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.