13.08.2019 - 14:30 Uhr
WaidhausOberpfalz

Mercedes E220d unterschlagen

Beamte der Grenzpolizeiinspektion (GPI) Waidhaus haben einen Mietwagen im Wert von rund 65.000 Euro sichergestellt.

Beamte der Grenzpolizeiinspektion (GPI) Waidhaus haben einen Mietwagen im Wert von ca. 65.000 Euro sichergestellt.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Ein 27-Jähriger war am 12. August gegen 13 Uhr mit einem angemieteten Pkw Mercedes E220d auf der A 6 in Richtung Grenze unterwegs, als er von einer Zivilstreife der Grenzpolizei Waidhaus kontrolliert wurde. Eine Überprüfung ergab, dass der Pkw mit deutscher Zulassung im Fahndungssystem als unterschlagen ausgeschrieben war.

Laut Mietvertrag war die Rückgabe des Mercedes für Ende Juli vereinbart. Da das Fahrzeug nicht zurückgebracht wurde, hatte die Autoverleihfirma Anzeige erstattet. Der Fahrer gab laut Meldung der Polizei an, den Vertrag telefonisch verlängert zu haben. Dies wurde jedoch von der Autoverleihfirma nicht bestätigt und stattdessen Strafantrag gestellt.

Die Beamten stellten den Mercedes sicher. Der Anmieter konnte nach der Anzeigenaufnahme seine Reise ohne den Mercedes fortsetzen. Die Ermittlungen wegen Unterschlagung von Kfz werden von der, für den Tatort zuständigen, Kriminalpolizei in Baden-Württemberg geführt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.