28.01.2020 - 09:42 Uhr
WaidhausOberpfalz

Pflaster statt Weiher

Vorsitzender Thomas Dobmeier (Zweiter von links) freut sich über den frühen Saisonstart mitten im Winter auf der Sommerstockbahn des Fiffy-Clubs.
von Josef ForsterProfil

Schneearme Winter ließen die Fans von Dauben und Stöcken bislang kalt. Dass aber nun auch noch der Frost fast komplett ausbleibt, grenzt an ein Fiasko. Nirgendwo in der Region konnten die Eisstockfans deshalb bislang ihrem sehnlichst erwarteten Hobby nachgehen. Überall fehlt es an zugefrorenen Weihern und einer ausreichend dicken Eisschicht. Ganz verzichten wollte die immer größer werdende Schar auf ihren Sport aber keineswegs. Weil nun der Wetterbericht für die kommenden Tage weiterhin die Einkehr von Dauerfrost entlang der böhmisch-bayerischen Grenze nicht erwarten lässt, ergriffen die Fans des winterlichen Spektakels Eigeninitiative. Beim Fiffy-Club wurden die Interessenten schnell fündig. Die vor ein paar Jahren fertiggestellten Sommerstockbahnen beim Hans-Sommer-Sportheim konnten bei völliger Schnee- und Eisfreiheit sofort genutzt werden. Vorsitzender Thomas Dobmeier mischte sich mit weiteren Clubmitgliedern ohne jedes Zögern unter die Schar. So „flogen“ die Stöcke übers ganze vergangene Wochenende auch ohne Eisschicht hin und her. Spannende Partien entwickelten sich und die Generationen mischten sich in verschiedenen Spielgruppen. Jeweils erst der Einbruch der Dämmerung beendete dem fröhlichen Treiben den Elan. Bei anhaltender Witterung stehe einer Fortführung ab Freitag nichts entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.