07.11.2019 - 10:01 Uhr
WaidhausOberpfalz

Rumänien-Hilfe gestartet

Über die Unterstützung aus Waidhaus freut sich Manuela Simmerl und nimmt die vor Ort gefertigten Decken in der Emmeramskirche für Kinder in Rumänien in Empfang.
von Josef ForsterProfil

Viele fleißige Hände im Grenzmarkt fertigten in den vergangenen Wochen nach einem Aufruf durch Pfarrer Georg Hartl so genannte Patchwork-Decken für Rumänien. Die besonderen Decken bestehen aus verschiedenen Materialien, Mustern und Gegenständen wie Knöpfen, Reißverschlüssen und so weiter und sind vor allem aus der Beschäftigungstherapie nicht mehr wegzudenken. Über Wochen hinweg haben die Näherinnen wahre Kunstwerke geschaffen. Durch die verschiedenen Oberflächenstrukturen und Stoffe, sowie Fäden, Fransen, Holzringe, Druckknöpfe, aufgenähte Taschen, in denen man etwas verstecken kann, werden vor allem die Tastsinne und die Motorik trainiert. Die Decken können auf dem Schoß vor sich hin gelegt und mit den Fingern befühlt werden. Manuela Simmerl aus Neustadt/WN koordinierte die Aktion und freute sich als Leiterin der regionalen „Christlichen Kinderhilfe“ für Rumänien sehr über die „mit viel Liebe genähten“ Decken, die als besondere und erstmalige Aktion der Waidhauser Pfarrgemeinde gespendet wurden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.