26.11.2018 - 10:50 Uhr
WaidhausOberpfalz

Schmuggler bringen 70.000 Zigaretten über die Grenze

350 Stangen unversteuerte Zigaretten schmuggelte ein 42-Jähriger nach Deutschland. Bei Waidhaus wurde er schließlich aus dem Verkehr gezogen.

Waidhauser Zöllner decken Schmuggel auf: 70.000 Zigaretten
von Maria Oberleitner Kontakt Profil

Bei der Kontrolle des Laderaums eines Kleinbusses fanden die Zollbeamten sieben Kartons mit jeweils 50 Stangen unversteuerter Zigaretten. Auf Nachfrage hatte der 42-jährige Fahrer zuvor behauptet, er hätte Zigaretten im erlaubten Rahmen bei sich. In dem Bus saßen neun Passagiere, alle seien auf dem Weg nach Frankreich. Die Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus des Hauptzollamts Regensburg fanden schließlich heraus, dass es der Mann mit der Wahrheit nicht so genau nahm. Die Zöllner leiteten schließlich ein Verfahren wegen des Verdachtes der Steuerhinterziehung ein. Die Beamten, so steht es im Polizeibericht, schätzen die Höhe des Steuerschades auf rund 11.800 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.