14.10.2020 - 10:46 Uhr
WaidhausOberpfalz

Zwölf Identitäten: Bundespolizei Waidhaus nimmt Betrüger fest

Ein Serbe, der zwölf gefälschte Pässe aus Slowenien für Betrug in 46 Fällen in Deutschland benutzt haben soll. Die Bundespolizei nahm den Mann mit den vielen Identitäten bei Waidhaus fest.

-
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Fahnder der Bundespolizei Waidhaus nahmen an der A6 einen Mann aus Serbien fest. Gegen ihn lag ein Untersuchungshaftbefehl vor. Wir sich herausstellte, besaß der 30-Jährige insgesamt zwölf verschiedene Identitäten. Für jeden dieser Namen hatte er sich eine gefälschte slowenische Identitätskarte besorgt.

Laut Haftbefehl des Amtsgerichts Offenbach soll er damit mehrere Bankkonten eröffnet haben. Mit den zugehörigen EC-Karten hab er in 46 Fällen unter anderem hochwertige Mobiltelefone durch betrügerische Vertragsabschlüsse ergaunert. Die Bundespolizisten verhafteten den Mann und brachten ihn in die Justizvollzugsanstalt Weiden.

Kraftstoff angezündet: Tankstelle in Regensburg evakuiert

Regensburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.