17.09.2019 - 12:34 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Große Bühne für Spende

Ein "Gastspiel" gab die Kastler Theatergruppe in der Burgruine. Der Heimat- und Kulturverein (HuK) hatte sie auf den Schloßberg eingeladen. Dort gaben die Besucher zwar keine Vorstellung, jedoch hatten sie einen "Auftritt" als Spender.

Reinhard Etterer (Zehnter von rechts), Margit Stich (dahinter) und weitere Mitglieder der Kastler Theatergruppe übergaben in der Burgruine eine Spende an HuK-Vorsitzenden Georg Wagner (Siebter von links).
von Hans LukasProfil

Die Verantwortlichen um Vorsitzenden Georg Wagner erläuterten den Kastler Laiendarstellern nach der Begrüßung die heuer geleisteten Mauer- und Pflegearbeiten an und rund um die Anlage. Ein Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre zeigte auf, in welchen Bauabschnitten die einzelnen Projekte durchgeführt und die Restaurierungsarbeiten getätigt wurden. Auch wiesen die HuK-Vertreter auf die künftigen Arbeiten am Batterieturm und die Plänen in den nächsten Jahren hin.

Die Kastler waren sehr beeindruckt von dem Geleisteten und voll des Lobes für das bisher Geschaffene. Um auch die Arbeiten in den kommenden Jahren zu unterstützen, hatten sie eine Spende mitgebracht. 500 Euro überreichte der Organisator der Theatergruppe, Reinhard Etterer, an Georg Wagner, der dafür herzlich bedankte.

Margit Stich, die bei den Aufführungen Regie führt, unterstrich, dass man die Spende gerne gemacht habe. Sie kündigte auch für heuer Theateraufführungen im Schützenheim Kastl an. Die Vorbereitungen laufen dazu schon auf Hochtouren. Thema und Termine werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.

Der Abend klang mit einem gemütlichen Beisammensein aus. Praktisch als Zugabe erlebten alle Anwesenden einen tollen Sonnenuntergang und genossen den herrlichen Ausblick auf das Kemnather Land.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.