16.05.2019 - 13:02 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Großes Fest in der Pfarrei

Die Pfarrei Waldeck begeht am Sonntag, 19. Mai, das Patrozinium des Pfarrpatrons Johannes Nepomuk. Es wird immer am Sonntag nach dem Namenstag des Heiligen (16. Mai) gefeiert.

Eine Figur auf dem Hochaltar der Waldecker Pfarrkirche stellt den heiligen Johannes von Nepomuk dar.
von Hans LukasProfil

In der Waldecker Pfarrkirche, die Freiherr Ignaz Anton von Otten 1730 auf Wunsch seiner Gemahlin Maria Euphrasia erbauen ließ, ist eine große Statue des heiligen Johannes Nepomuk auf dem Hochaltar aufgestellt. Die Deckengemälde des Asam-Schülers Gebhard von Prüfening zeigen Stationen aus dem Leben des Brückenheiligen und seine Konflikte mit dem böhmischen König Wenzel. Die damalige Kapelle wurde am 4. Juli 1731 eingeweiht. Der Sohn des Erbauers, Philipp Carl Erwin von Otten, erfüllte den Wunsch seines Vaters und baute diese zur Wallfahrtskirche aus. Erst 1749 endete der Bau.

Ab 1773 war die Kirche Eigentum des Freiherrn Franz Anton von Öxle, des ältesten Großneffen des Reichstagsdirektors Ignaz Anton von Otten. Als der Alte Markt Waldeck auf der Südseite des Schloßberges 1794 einer Brandkatastrophe zum Opfer fiel und damit auch die bisherige Pfarrkirche St. Anna, schenkte der Landrichter in Burglengenfeld die Kirche der Bürgerschaft des Neuen Marktes als Pfarrkirche.

Am Kirchenpatrozinium darf der Päpstliche Segen den Gläubigen gespendet werden. Dies ist möglich, weil in der Pfarrei eine Bruderschaft "Maria vom Trost" besteht und in deren Titularkirchen an einigen Tagen im Jahr der Segen erteilt werden darf.

Nach dem Festgottesdienst um 9 Uhr in der Pfarrkirche zieht eine Prozession durch den Unteren und Oberen Markt. Sie wird von den Vereinen der Pfarrei mit ihren Fahnen und der Blaskapelle Waldeck angeführt. Pfarrer Heribert Stretz trägt die Monstranz, begleitet von den Ministranten, Kommunionkindern und Gläubigen. Die Kindergartenkinder sollen mit Blumenkörbchen, die Kommunionkinder in Kommunionkleidung teilnehmen.

Nach der Prozession gibt es auf dem Schulhof einen Frühschoppen mit Weißwurstessen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Blaskapelle Waldeck unter der Leitung von Veronika Krauß. Ab 14 Uhr lädt der Pfarrgemeinderat zum Pfarrfest auf dem Schulhof ein. Der Frauenbund bietet Kuchen und Torten aus der eigenen Küche sowie Kaffee und Tee an. Dazu gibt es Bratwürste und Steaks vom Grill. Auf die Kinder warten verschiedene Attraktionen, die Firmlinge verkaufen Eine-Welt-Waren.

Die Bewohner des Marktes werden gebeten, ihre Häuser zu schmücken und die rot-gelb-grünen Fahnen des Marktes sowie die weiß-blauen Bayernfahnen aufzuziehen. Der Patroziniumstag klingt um 19 Uhr mit einer Maiandacht in der Pfarrkirche aus.

Ein eigens für die Erteilung des Päpstlichen Segens gemachtes Holzkreuz.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.