12.03.2020 - 13:48 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Auf gutem Weg zum Ziel Aufstieg

Erfreuliches hatte Uwe Kade, der Vorstand Sport, in der Jahreshauptversammlung des SV Waldeck von der "Ersten" zu berichten. Gute Trainingsbeteiligung, Kameradschaft und Zusammenhalt spiegeln eine erfolgreiche Saison 2019/20 wider.

Sportvorstand Uwe Kade.
von Hans LukasProfil

In der Vorsaison hat die Mannschaft den Relegationsplatz knapp verpasst. 57 Punkte bei 17 Siegen, 6 Unentschieden und 3 Niederlagen bedeuteten Rang drei. Eine bessere Platzierung wäre möglich gewesen, wären nicht unnötig einige Spiele leichtfertig abgegeben worden. Dennoch zeigte sich Kade mit dem Verlauf der Spielzeit hochzufrieden.

Das Team konnte für die neue Saison zusammengehalten und sogar mit Max Hössl, einem sehr erfolgreichen Torschützen, verstärkt werden. So standen zu Beginn 22 Spieler zur Verfügung. Urlaubszeiten Verletzungen bereiteten zunächst gerade auswärts extreme Probleme. So gingen vier Spiele verloren, während die Elf zu Hause noch ungeschlagen ist. So gelang es trotzdem, derzeit Tabellenführer mit 33 Punkten und 53:24 Toren bei 11 Siegen, 4 Niederlagen und 5 Unentschieden zu sein.

Das Training nach der Winterpause läuft bereits. Bei den 15 Trainingseinheiten waren jeweils zwischen 13 und 17 Kicker dabei. Neben Freundschaftsspielen beziehen die Aktiven ein dreitägiges Trainingslager, bevor es Ende März zum Spitzenspiel in Tremmersdorf kommt.

Kade dämpfte die teilweise euphorische Stimmung bei seinen Zuhörern. Einen Aufstieg könne man nicht erzwingen, meinte er. Mit Blick in die Region erklärte er, dass es viel wichtiger sei eine Mannschaft zu haben und ohne Spielgemeinschaft am Punktspielbetrieb teilzunehmen.

Gemeinsame Veranstaltungen und die Mitarbeit unter anderem beim Weinfest im Kemnath sowie Sport- und Oktoberfest des SVW hätten die Kameradschaft gestärkt. Am Ende seiner Ausführungen dankt Kade den Sponsoren der Mannschaft, dem Vorstand, Förderverein sowie den Zuschauern, die die Truppe zu Auswärtsspielen begleiten. Nicht zu letzt erwähnte er die Betreuer Michael Breitengraser, Volker Lukas und Oliver Schupfner, die Spartenleiter Bastian Diepold und Daniel Schwab sowie dem Trainerkollegen Stefan Kuchenreuther.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.